fbpx

Ein Interview mit MB ZWO

Wir haben uns mit Karina und Johann von MB ZWO getroffen. Nein, das ist kein neues Cafe, Restaurant oder Club – Die beiden vertreiben über ihren Online-Shop und in ihrem Berliner Showroom handgearbeitete Massivholztische. Mal was anderes dachten wir und waren gespannt, auf das, was sie uns zu erzählen haben.

 

Unsere Starterfrage: Was ist MB ZWO? Stellt euch doch mal kurz vor.

MB ZWO steht vor allem für hand- und maßgefertigte Tische. Wir verkaufen auch andere Produkte aus Massivholz, aber primär sind es Tische, die wir als Auftragsarbeit anfertigen. Da die Kunden ihre eigenen Vorstellungen von Design und Maße haben, ist alles auf die Individualisierung der Produkte ausgelegt. Das Ganze machen wir jetzt seit etwa 1,5 – 2 Jahren, es dauert ja immer ein bißchen von der Idee bis zur Umsetzung ;)

Wie kamt ihr denn auf die Idee in den Holzmarkt einzusteigen? Das ist ja nicht so üblich ;)

Im Prinzip begann alles mit einer Halterung für iPads aus Massivholz. Wenn Tische produziert werden, gibt es immer auch „Abfall“. Daraus wollten wir was machen, wäre ja schade drum, wenn man das Holz nicht nutzt. Zu den iPad-Ständern gibt es zusätzlich auch Stift- und Visitenkartenhalter und eine Vorrichtung für eine externe Tastatur. Die Einzelstücke lassen sich dann über eingelassene Magnete verbinden.

berlin-mb-zwo-holztische-showroom-ipad-halter-2

 

Was muss man denn machen, um einen so tollen Tisch sein Eigen nennen zu dürfen?

Naja, im Prinzip muss man nur die Maße wissen, alles andere können wir gemeinsam mit dem Kunden in einem Gespräch zusammentragen. Farbe, Tischbeine, Dicke der Tischplatte – es gibt einiges an Optionen. Genau deshalb haben wir auch den Showroom, damit die Leute herkommen und ein Gefühl für ihren Tisch entwickeln können. Aber mehr braucht es eigentlich nicht – den Rest machen wir und unser Team.

 

Ihr habt in Kreuzberg ein tolles Atelier – war das wichtig für eure Kunden?

Ja, schon. Anfangs hatten wir nur den Online-Shop, aber bei Produkten in der Preisklasse bietet sich ein Showroom einfach an. Jetzt können sich unsere Kunden einen echten Eindruck verschaffen, wie sich das Holz anfühlt, wie die Farbe aussieht und wie die Qualität der Verarbeitung ist. Das geht online ja alles nicht. Ein weiterer Punkt ist eben auch, dass wir direkt mit den Leuten sprechen können.

 

berlin-mb-zwo-holztische-showroom-tische-5

 

Die Lage ist Kreuzberg ja echt super, wie lange musstet ihr danach suchen?

Das war ganz witzig, da müssen wir eine kleine Anekdote erzählen. Wir hatten schon das Ziel unsere Tische irgendwo auszustellen und anfassbar zu machen. Unsere erste Idee war aber gar nicht ein richtiger Showroom, sondern unsere Wohnung. Allerdings wohnen wir in der 4. Etage und nachdem eine erste Besucherin etwas erschöpft oben bei uns ankam, wurde uns klar, dass es wohl nicht so verkaufsfördernd sein wird ;)

Den Showroom jetzt haben wir dann eher zufällig beim Spazieren entdeckt. Eigentlich hatten wir es ziemlich schnell im Gefühl, dass der Raum perfekt für unsere Tische ist, aber wir schauten uns dann doch noch weiter um. Nach drei Monaten schlugen wir zu und sind jetzt mega happy.

berlin-mb-zwo-holztische-showroom

 

Seid ihr nebenher noch Künstler oder von wem sind die Kunstwerke an der Wand?

(lacht) Nein, das ist nicht von uns. Wir bleiben bei unseren Tischen. Die Kunstwerke stammen von einem befreundeten Maler, Christopher Kieling. Uns gefallen sie sehr, die Bilder beleben die weißen Wände und schaffen eine schöne Atmosphäre. Wer am Ende eines haben will, kann sie hier bei uns natürlich auch kaufen.

berlin-mb-zwo-holztische-showroom-tisch-kunstberlin-mb-zwo-holztische-showroom-kunst

 

Was sind eure nächsten Pläne – wollt ihr weitere Holzmöbelstücke anbieten?

Nein, daran denken wir erstmal nicht. Natürlich entwickeln wir ständig neue Modelle und auch Stühle für unser Programm. Wir möchten aber auch gerne mehr mit dem Showroom als solches arbeiten. Tische haben etwas zu erzählen, sind einladend und gesellig. Wir haben hier mehr als genug davon rumstehen und wollen das thematisch aufgreifen. Aktuell feilen wir daher an einem Dinner-Konzept zusammen mit einer befreundeten Köchin. Der Auftakt ist übrigens jetzt zur Restaurant Week am 6.6., 20 Uhr,  anschließend möchten wir das regelmäßig umsetzen und eine kleine Dinner-Runde etablieren.

Was auch noch demnächst ansteht, ist das Design Festival DMY – hier werden wir am 13.6. von 10 – 21 Uhr als sogenannter Design Spot Teil des Festivals sein und unsere Produkte und die Kunstwerke vorstellen.


 

berlin-mb-zwo-holztische-showroom-dinner-tafelberlin-mb-zwo-holztische-showroom-tisch-4berlin-mb-zwo-holztische-showroom-tisch-3berlin-mb-zwo-holztische-showroom-tische-6 berlin-mb-zwo-holztische-showroom-tisch-2 berlin-mb-zwo-holztische-ipad-halterberlin-mb-zwo-holztische-showroom-tische-7mb-zwo-handgefertigte-holztische-berlin-showroom-logo-2

Das Interview wurde geführt mit den Gründern Karina Buschsieweke und Johann Ehlhardt.