Regionale Küche in Berlin

Das steigende Bewusstsein über unseren Konsum und den dadurch entstehenden ökologischen Fußabdruck hat auch im Bereich des Essens seine Spuren hinterlassen. Immer mehr Menschen wollen bei ihrer Ernährung nicht nur darauf achten, was sie zu sich nehmen. Sondern es wird für die Konsumenten zunehmend wichtiger, woher die Produkte kommen. So ist die Avocado zwar nach wie vor ein beliebtes Lebensmittel, hinterlässt aber  den bitteren Nachgeschmack, dass für die Produktion in Chile zum Beispiel große Mengen der Wasser-Ressourcen verbraucht werden. Das hat zur Folge, dass eine Wasser-Knappheit entsteht, die die Bevölkerung vor Ort zu tragen hat. So wenden sich viele umweltbewusste Menschen mehr und mehr von Lebensmitteln ab, die nicht in ihrer eigenen Region produziert werden können.

Regionale Küche | Berlin ist Vorreiter

Berlin ist auch ein Vorreiter in der Bewegung. Schon viele Restaurants arbeiten mit lokalen Landwirten aus dem unmittelbaren Umland zusammen. Und auch Privatpersonen haben die Möglichkeit, ihren persönlichen ökologischen Fußabdruck zu reduzieren, indem sie zum Beispiel auf Gemüseboxen von lokalen Unternehmen zurückgreifen oder beim Einkauf im Supermarkt auf die Herkunft der Lebensmittel achten. Wochenmärkte sind meist auch gut geeignet, da die Verkäufer dort eine detailliertere Auskunft über ihre Produkte geben können.

Viele Top-Restaurants kochen mit regionalen Zutaten

Natürlich kann man sich nicht von jetzt auf gleich vollständig auf regionale Produkte umstellen. Es ist auch schon gut, wenn jeder etwas bewusster konsumiert und zum Beispiel beim Kauf von Tierprodukten verstärkt auf die Herkunft achtet, denn diese halten sich bekanntlich nur sehr kurz. In Berlin ist der Trend des regionalen Essens inzwischen schon  weit verbreitet. Viele Restaurants haben sich mittlerweile auf das Thema spezialisiert.

Sterne Restaurants mit regionaler Küche in Berlin

Im Sterne Restaurant Nobelhart & Schmutzig wird konsequent alles nicht-regionale vermieden. Das Restaurant beweist, dass auch regional essen sehr vielfältig sein kann. Auch im einsunternull wird mit regionalen Lebensmitteln gekocht. Die ausgewählten Zutaten sind alle von höchster Qualität und werden zu exquisiten Menüs zusammengestellt. Auch im Ernst im Wedding wird lokale Küche großgeschrieben. Das Angebot wird je nach Saison angepasst, so dass nur frisches und regionales auf den Teller kommt. Regional kochen und essen gehen sollte also in Berlin kein Problem mehr sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.