Das Domberger Brot-Werk in Moabit besinnt sich auf traditionelles Handwerk. Das Ladengeschäft fungiert nicht nur als Verkaufsstätte, hier wird auch produziert und gebacken. Alles ist offen und die Gäste können sozusagen live dabei sein, wenn das Brot entsteht. Vielleicht habt ihr auch schon mal den großen Truck vom Domberger Brot-Werk gesichtet, der zum Beispiel letztes Jahr zum Stadt Land Food Festival vor der Markthalle Neun stand?!

Das Domberger Brot-Werk besinnt sich auf das traditionelle Bäckerhandwerk

Das Erste, was man entdeckt, wenn man den Laden in der Essener Straße 11 betritt, ist der große Bereich, wo der Teig ruht, geknetet wird und Brotlaibe auf Holzbrettern darauf warten in den Ofen zu geschoben zu werden. Alles wirkt ruhig, keine Hektik. Weder beim Team, noch beim Brot ;) Welches auf einen Sauerteig basiert und keinerlei Chemie braucht – Mehl und Wasser reichen für den Anfang.

In Zukunft wird die Bäckerei dank eines Bauern aus der Region sein eigenes Lichtkornroggenfeld besitzen. Lichtkornroggen hat nichts mit dem Lichteinfall oder ähnliches zu tun, sondern ist einfach eine alte Getreidesorte, ist hellbeige, mild im Geschmack und bringt luftige Brotteige zum Vorsprung.

Von Hand gefaltet: Das Beute-Brot

Die Feinheiten liegen hier im Detail, denn Brot ist nicht gleich Brot! Im Gegensatz zur Industrie, die auf Schnelligkeit setzt, um die Brotmassen möglichst günstig zu produzieren, gibt man dem Teig Zeit, damit sich all die Aromen entwickeln können. Das geschieht nämlich nicht innerhalb von 5 Minuten, sondern über Nacht.

Das Beute-Brot (unglaublich gut!) wird per Hand gefaltet, damit die feinen Poren und Luftlöcher erhalten bleiben. Wie auch alle anderen Brotwaren hat es eine wahnsinnig tolle Kruste, bleibt aber innen schön fluffig.

Semmel, Römerle und Uckermärker Butter-Zucker-Kuchen

Das ist natürlich nur ein Teil dessen, was ihr im Domberger Brot-Werk kaufen könnt. Auch Brezeln und Roggenbrot stehen zur Auswahl – ebenso wie weitere saisonale Blechkuchen. Wer jetzt glaubt, es wäre unglaublich teuer sich ein solches Brot (Brötchen oder Kuchen) zu leisten, der irrt. Das Brötchen gibt es ab 80 Cent, das Stück Kuchen ab 2,50 EUR und das Brot ab 4,50 EUR. Dafür erhaltet ihr höchste Qualität und ganz viel Geschmack. Glaubt mir, es ist das Geld wert und ihr werdet einfach nicht mehr die geschmacksneutralen Hefeklötze essen wollen.

Fazit

Unglaublich tolles und leckeres Brot, für das sich auch ein längere Weg lohnt, denn nicht jeder wohnt ja in der Ecke. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sich das Brot und auch alle anderen Backwaren vorbestellen… gerade an Wochenenden ist dort ein großer Ansturm.


Adresse und Öffnungszeiten vom Domberger Brot-Werk:

Domberger Brot-Werk
Essener Str. 11
10555 Berlin

Filter by

 

 

2 KOMMENTARE

  1. Danke für den Tipp!
    Wird mal ausgetestet.
    Die Fotos machen richtig Appetit…, besonders auf die Brote und Brötchen.

Antwort hinterlassen

Hier den Kommentar hinterlassen
Bitte hier den Namen eingeben