Essen in der Schüssel – oder wie man auch sagt: Bowls. Mittlerweile ist das Gericht absoluter Trend in der deutschen Hauptstadt und nicht mehr von hier wegzudenken. Das besondere dabei ist, dass in die Schüssel in der Regel mehrere unterschiedliche Zutaten und Gerichte kommen, sodass am Schluss eine stimmige Komposition aus verschiedenen Geschmäckern und Leckerbissen entsteht. Außerdem sind Bowls grundsätzlich recht gesund, da primär frische und hochwertige Zutaten verwendet werden. In Berlin gibt es Bowls mittlerweile vielerorts und in allen erdenklichen Varianten: vegan, hawaiianisch oder aber extra gesund und mit vielen angesagten Superfoods. Wer also eine Bowl in Berlin essen möchte, sollte diese Locations aufsuchen.

The Bowl

Ein Restaurant, dass sich wirklich ausschließlich auf das trendige Gericht spezialisiert hat, und noch dazu rein vegan ist, ist das The Bowl im Friedrichshain. Als Hauptgericht steht hier beispielsweise die California Bowl mit Quinoa, Süßkartoffeln, Sesam-Tamari-Salat, Maiskolben, Apfel-Karoffen-Salat, Guacamole, Tomaten-Koriander-Salsa, Teriyaki-Dip und Rucola auf dem Programm. Aber auch zum Frühstück gibt es Leckereien wie eine Acai Bowl aus Hafer, Amaranth, diversen Früchten und Beeren sowie Kakaonibs und Nüssen.

Mana

Etwas weiter im Südwesten kann man sich hingegen im rein veganen Restaurant Mana in Schöneberg über leckere und kreative zusammengestellte Bowls freuen.

Daluma

Ebenfalls vegan und noch dazu äußerst hip geht es bei Daluma und im Superfoods & Organic Liquids in Mitte zu. In den beiden angesagten Läden unweit des Rosenthaler Platzes kommen nur die gesündesten aller Lebensmittel und extra viele Superfoods in die Schüssel. Hier findest du angesagte Gerichte wie Chia-Bowls, Acai-Bowls und tolle Salatkreationen. Alles ganz frisch zubereitet versteht sich.

Holy Flat

Bei Holy Flat in Neukölln gibt es ebenfalls einige vegane, aber auch vegetarische Optionen. Auf der Karte stehen unter anderem die rein pflanzliche Holy Bowl mit Quinoa, Tabulé, gegrilltem Gemüse, Kichererbsen, Humus und Salat oder die vegetarische Red Bowl mit Rote Beete-Quinoa Mix, Avocado, Ziegenkäse, Gurke, Kirschtomaten, Salat und Walnüssen. Ebenfalls vegan-vegetarisch ausgerichtet ist das Numas in Mitte. Neben diversen herzhaften Kreationen stehen hier aber auch diverse süße Varianten mit Haferflocken, Obst und Nüssen auf dem Programm. Perfekt zum Frühstück oder für Zwischendurch.

Beets & Roots

Nicht nur vegane und vegetarische Bowls, sondern auch Kreationen mit Fisch und Fleisch gibt es bei Beets & Roots in Mitte. Trotzdem sind die Gerichte natürlich super healthy und, jetzt kommt das Beste, von einem Sternekoch mitentwickelt. So gibt es hier tolle Kompositionen nach verschiedenstem Gusto. Auf dem Programm stehen beispielsweise eine Japanese Bowl, eine Italien Bowl, eine Oriental Bowl oder ein Tapas Salat.

Good Bank

Für jeden Geschmack findet sich auch etwas in der angesagten Good Bank in Mitte. Und das besondere hierbei: der Salat, der für die Bowls verwendet wird stammt nicht etwas aus dem Großmarkt, sondern wird vor Ort, im Laden selbst, angebaut. Dadurch ist das Ganze nicht nur super frisch, sondern auch super nachhaltig.

Maloa

Ebenfalls in Mitte kann man sich bei Maloa leckere hawaiianische Bowls, sogenannte Poké Bowls, gönnen. Zur Auswahl stehen eine Handvoll vorgefertigter Gerichte, man kann sich seine Bowl aber auch ganz individuell zusammenstellen. Zu einer Basis, beispielsweise Reis, gesellt sich wahlweise Fisch oder Tofu sowie diverses Gemüse. Zusätzlich kann man sich Extras wie Kimchi, Algensalat oder Avocado für oben drauf bestellen. Das fertige Gericht macht nicht nur pappsatt, es schmeckt auch noch richtig lecker.

Und auch wer keine Lust hat das Haus zu verlassen wird in Berlin glücklich, denn mit den Green Gurus aus Kreuzberg ist nun auch ein Lieferservice mit den gesunden Bowls am Start.