Sicherlich wird der ein oder andere in letzter Zeit bei Street Food Märkten, Events oder in Bars über Biersorten gestolpert sein, die er bis dato nicht kannte. Craft Beer ist mittlerweile in aller Munde – zumindest in Berlin. Mit neuen Craft Beer Anbietern wie BRLO oder alt eingesessenen Brauereien wie das Brauhaus Lemke, das mittlerweile auch ein Berliner IPA anbietet, mischen nun individuelle Biersorten den Markt auf.

Und mit Einzug des Craft Beers entstehen natürlich immer mehr Craft Beer Bars in Berlin. Wir haben hier einen Überblick über unsere liebsten Craft Beer Bars zusammengestellt. Es werden bestimmt in der nächsten Zeit noch einige Folgen ;-).

Die besten Craft Beer Bars in Berlin mit Adresse und Öffnungszeiten

 

Zum Starken August // Prenzlauer Berg

Außergewöhnliche Craft Beer Bar an der Schönhauser Allee.  6 wechselnde Sorten vom Fass und zahlreiche weitere Sorten stehen auf der Karte. Das größte Angebot kommt aus Deutschland und den USA. “Normale” Getränke gibt es natürlich auch, das Angebot an Essen beschränkt sich dagegen nur auf wenige Snacks. Zu empfehlen ist das frisch gemachte, salzige Popcorn.  Das teuerste Flaschenbier (0,65 Liter) kostet 15 EUR. Ansonsten liegen die meisten Craft Beer Sorten zwischen 4,00 und 5,00 EUR.  Und was ist nun so wirklich außergewöhnlich? Das Ambiente und die Atmosphäre. “Menschen Biere Sensationen”  – der Spruch am Eingang  hält was er verspricht. Eine “Zirkus-Craft-Beer-Bar” mit Shows und toller Stimmung.

Selbstbedienung: Nein | Raucherbar: Nein | Essen: Nein | Besonderheit: Events

Berlin-Top-Craft-Beer-Bars-Zum-starken-August
Zum Starken August

 

The Pier // Berlin Mitte

Die neuste Craft Beer Bar in Berlin. Schlicht, klein und eher abseits der Touristenpfade in Mitte an der Invalidenstraße gelegen.  Ob Flaschenbier oder vom Faß – die verschiedenen Craft Beer Sorten stehen hier ganz im Mittelpunkt, denn insgesamt werden hier 15 Biersorten vom Fass angeboten.  Für den kleinen Hunger gibt es Bar Food wie Grilled Cheese Sandwich, einen Linseneintopf oder Roast Beef Brot.

Selbstbedienung: Nein | Raucherbar: Nein | Essen: Ja | Besonderheit: Essen

The Pier
The Pier

 

Hopfenreich // Kreuzberg

Auch hier geht nur um das Bier. Selbst die Deckenlampe und Wandbemalung lassen keinen Zweifel daran. Hungrig sollte man das Hopfenreich nicht betreten, denn Essen und Snacks werde nicht angeboten. Möglicherweise ändert sich das aber in 2016.  Die 2014 eröffnete Craft Beer Bar in Berlin bietet in den 3 Räumen viel Platz für Bierliebhaber.

Selbstbedienung: Ja | Raucherbar: Nein | Essen: Nein | Besonderheit: viel Platz

Berlin-Top-Craft-Beer-Bars-Hopfenreich
Hopfenreich

 

Monterey Bar // Prenzlauer Berg 

Internationale Bar an der Danziger Straße mit 120 Craft Beer Sorten aus Deutschland und der ganzen Welt. Wer hier nicht das passende Bier aus der Dose (!), Flasche oder Zapfhahn findet, wird wohl auch in keiner anderen Bar mehr fündig.

Selbstbedienung: Ja | Raucherbar: Ja | Essen: Nein | Besonderheit: Größte Auswahl

Berlin-Top-Craft-Beer-Bars-Monterey-Bar
Monterey Bar

Kaschk // Berlin Mitte 

Café und Craft Beer Bar in Berlin Mitte in einem. Direkt am Rosenthaler Platz liegt die immer gut besuchte Bar. Tagsüber eher Café, Abends dann Craft Beer Bar. Es gibt Kleinigkeiten zu Essen und im Keller befindet sich eine Shuffle Board, so dass Langeweile mit Sicherheit nicht aufkommt.

Selbstbedienung: Ja | Raucherbar: Nein | Essen: Kleine Snacks  |Besonderheit: Shuffle Board im Keller + Café

Berlin-Top-Craft-Beer-Bars-Kaschk
Kaschk

 

Home // Friedrichshain

Gemütliche Craft Beer Bar in Berlin Friedrichshain mit Wohnzimmeratmosphäre und guter Musik. Es gibt 8 Sorten vom Fass und ca. 30 Sorten aus der Flasche – vorausgesetzt es gibt keine Lieferschwierigkeiten ;-). Bei unserem Besuch war das leider der Fall und das Angebot etwas begrenzt. Internationales gemischtes Publikum.

Selbstbedienung: Ja | Raucherbar: Nein | Essen: Tütensnacks | Besonderheit: Entspannter Ort zum Abtauchen mit Open End auch unter der Woche

Berlin-Top-Craft-Beer-Bars-Home
Home 

Birra // Prenzlauer Berg

Seit April 2016 gibt es in Prenzlauer Berg exklusives Craft Beer und verschiedene Vorspeisen aus Italien. Neben 16 Zapfhähnen hat das Birra als einzige Craft Beer Bar in Berlin außerdem 3 traditionelle Handpumpen. In gemütlicher Atmosphäre und mit leidenschaftlichem Personal kann man hier Craft Beer von zwei der größten italienischen Braumeistern erleben.

Selbstbedienung: Nein | Raucherbar: Nein | Essen: Ja | Besonderheit: Italienische Leidenschaft

Berlin-Craft-Beer-Bars-Prenzlauer-Berg-Birra
Birra

 

BRLO Brwhouse // Kreuzberg

Eine außergewöhnliche Location ist das BRLO Brwhouse. Am Gliesdreieck reihen sich diverse Schiffscontainer auf zu einem großen stählernen Gebäude. Anfang 2017 eröffnete das Team ihr neues Zuhause, in dem es neben den BRLO Sorten immer auch Tap Takeovers anderer Brauereien zu verkosten gibt. Und weil es im Sommer schöner draußen ist, gibt es einen ganzen Biergarten als Außenbereich. Die Preise für ein 0,5l Glas liegen zwischen 4,50 EUR und 9,80 EUR, das Tasting Board gibt es für 8,00 EUR.

Eine Besonderheit ist hier sicherlich die Gastronomie, denn im BRLO Brwhouse werden tolle Köstlichkeiten serviert, die weit über das normale Brauhaus-Speisenangebot hinaus gehen. Serviert werden hier „Menüs“ bestehend aus Gemüse, Beilagen & einem Extra, sowie wahlweise dazu Fleisch und Saucen.

Selbstbedienung: Sowohl als auch | Raucherbar: Nein | Essen: Ja | Besonderheit: Biergarten, Gastro-Angebot

BRLO Brwhouse

 

Stone Brewing Berlin // Mariendorf

Was Greg Koch im Berliner Stadtteil Mariendorf erschaffen hat, sucht seinesgleichen. Ein ganzes ehemaliges Fabrikareal wurde umgebaut zu einer Brauerei, einem Restaurant und natürlicher einer Craft Beer Bar und angrenzendem Biergarten. Es ist zwar etwas weiter draußen, aber die Jungs haben es geschafft, dort eine Oase zu errichten.

Wie so oft, werden auch hier diverse (sprich etwa 65) andere Craft Beer Sorten aus der ganzen Welt angeboten, wobei die Preise bei ca. 5 EUR anfangen.

Nicht nur die Location selbst ist fantastisch, auch die Speisenauswahl kann sich sehen lassen, denn sie widmet sich der Slow Food Bewegung. Die Hauptgerichte starten bei ca. 12 EUR.

Selbstbedienung: Sowohl als auch | Raucherbar: Nein | Essen: Ja| Besonderheit: Brauereiführungen

Stone Brewing Berlin

 

Dolden Mädel // Kreuzberg

Das Braugasthaus Dolden Mädel ist urig und hat 20 verschiedene Biere vom Fass, die täglich wechseln. Wer sich nicht entscheiden kann, darf sich auch hier vom Team eine Auswahl von 5 Bieren zur Verkostung zusammen stellen lassen. Im Gegensatz zu einigen anderen Craft Beer Bars ist das Dolden Mädel kein Produzent von Craft Beer. Preislich starten die Biere bei 2,80 EUR für 0,3l.

Kein Braugasthaus ohne Essen – wer jetzt an Schweinshaxe denkt, liegt allerdings falsch. Von Fleischgerichten aus dem Smoker über veganes Curry und Schnittchen ist alles dabei.

Selbstbedienung: Sowohl als auch | Raucherbar: Nein | Essen: Ja | Besonderheit: Uriges Braugasthaus

Dolden Mädel

 

Mikkeller // Mitte

Anfang 2017 gesellte sich Mikkeller zu den hiesigen Craft Beer Bars. Die dänische Brauerei in der Torstraße in Mitte hat eine Vielzahl eigener Biere on tap. Von IPA über Pale Ale und Stouts hinzu Sours und Fruchtbieren. Die Einrichtung ist hell und skandinavisch gehalten. An warmen Tagen kann man auch gut draußen vor dem Laden sitzen. Die Preise liegen zwischen zwischen 5,50 und 10,00 EUR für das 0,5 l Glas.

Selbstbedienung: Sowohl als auch | Raucherbar: Nein | Essen: Nein | Besonderheit: Internationales Publikum und eine entspannte Atmosphäre

 

Filter by

10 KOMMENTARE

  1. […] Craft Beer sucht man vergebens, aber in einer solchen Location möchte ich auch kein Craft Beer trinken. Hier gibt es vor allem Schultheiss. Die Brauerei hat für mich ein eher angestaubtes Image, aber für eine Kneipe wie diese ist Schultheiss irgendwie perfekt. Die gute Zusammenarbeit wird alle 5 Jahre mit einer Urkunde ausgezeichnet, die von jedem bestaunt werden darf, der die Bar betritt. […]

Antwort hinterlassen

Hier den Kommentar hinterlassen
Bitte hier den Namen eingeben