fbpx

Die Bäckerei Brotgarten in Charlottenburg

Durch den Blog haben wir schon viele gastronomische Locations in Berlin besucht und gesehen. Ob Restaurants, Cafés, Street Food Vendors, Bars, Feinkostläden… naja, ihr wisst, was ich meine! Ein Ort, der mir wohl für immer im Gedächtnis bleiben wird, ist die Bäckerei Brotgarten. Niemals zuvor wurde ich (bei einem unangekündigtem Besuch) so unfassbar herzlich in Empfang genommen. Klingt übertrieben? Mag sein, ist es aber nicht!

Bäckerei Brotgarten: Backtradition seit über 40 Jahren

Vor 40 Jahren begannen sie für ihre Nachbarn Bio-Brote zu produzieren. Damals war das eine echte Besonderheit, denn schon allein die Zutaten zu beziehen, war nicht ganz so einfach wie heutzutage. Aufgrund der Nachfrage wurde kurze Zeit später die Bäckerei Brotgarten zu einem richtigen Ladengeschäft und einer professionellen Bäckerei.

Ein Blick hinter die Kulissen

Während des Gesprächs wird mir irgendwann angeboten, das Herz der Bäckerei anzusehen: Die Backstube. Vom Ladenraum aus hat man zwar einen direkten Blick dorthin, aber für mich ging es bis nach hinten, wo aus Getreidekörnern Mehl entsteht. Denn die Bäckerei Brotgarten hat eine eigene kleine Mühle im Hinterhaus und verarbeitet die Körner dort selbst. Wer sich für Ernährung so begeistern kann, wie ich bzw. wir, für den sind solche „Behind-The-Scenes“ Einlicke eine wahre Wonne.

Der Konditorenbereich – Hier werden die Kuchen und Torten hergestellt.
Ebenso noch ein Teil des Konditorenbereichs in der Bäckerei Brotgarten.
Weizen- und Roggenkörner warten darauf verarbeitet zu werden.
In dieser Holzmühle wird das Getreidekorn zu Mehl verarbeitet.
Wenn das Mehl fertig ist, gelangt es über ein Rohrsystem nach vorne in die Backstube.

Viele Bio-Backwaren und mein Liebling: Das Apfelbrötchen

Im Laden selbst hängt der Backplan, auf dem zu sehen ist, wann welche Produkte produziert werden. Aber eigentlich ist immer alles da, was man so braucht. Übrigens, kurzer Einschub, die Bäckerei hat auch einen kleinen Laden mit weiteren Bio-Lebensmitteln wie Aufstriche, Pflanzenmilch, Müsli und so weiter. Aber zurück zum Brot. Egal, was ich bislang gekauft habe, es war immer lecker, aromatisch, fluffig und frisch. Mein kleiner Liebling ist bislang aber das Apfelbrötchen, was mich von der Konsistenz her an ein Hamburger Franzbrötchen erinnert. Es ist also mehr eine Leckerei, denn ein Brötchen auf das man sich Belag schmiert. Aber seeeeehr lecker :)

Wer nicht in Charlottenburg wohnt, kann dennoch dank der Wochenmärkte in den Genuss dieser tollen Bäckerei gelangen. Auf deren Website findet ihr alle Märkte gelistet.

Fazit

Was eine solche herzliche Willkommenskultur so ausmacht… aber das nützt am Ende natürlich auch nichts, wenn die Produkte nicht ebenso großartig wären. Die Gäste dort werden mit Handschlag begrüßt und wer gechillt vor dem Laden sein Stück Kuchen essen mag, kann gleich den leckeren Kaffee dazu ordern! Ich kann euch diese Bäckerei nur ans Herz legen.


Adresse und Öffnungszeiten der Bäckerei Brotgarten:

Bäckerei Brotgarten
Seelingstraße 30
14059 Berlin

[wpgmza id=“473″]

 

Eine Idee zu “Die Bäckerei Brotgarten in Charlottenburg

  1. Pingback: Reviews Of The Day- Funky Waffles, Ataya, Brotgarten - Eatler

Kommentare sind geschlossen.