Revolver Burger

Berlin Mitte hat noch keine ausreichende Burgerladen-Dichte dachten sich die Macher vom Revolver Burger und platzierten ganz in der Nähe des Hackeschen Markts vor kurzem einen neuen Laden. Dass der Laden wirklich noch neu ist, erkennt man vor allem daran, dass über dem Fenster noch das alte Schild des Vorbesitzers, einem Bagel-Laden, hängt ;)

Paradise between two buns

Das steht zumindest schon mal auf einem Schild im Laden. Es gibt diverse Fleischburger, von einem klassischen Hamburger, über Chili-Burger bis hin zur Eigenkreation namens Revolver Burger. Für alle Kohlenhydrat-Phobiker gibt’s auch eine Variante, die ohne Brot angeboten wird und sich Natsumi-Burger schimpft. Auch an die Veggies wurde gedacht. Es gibt einen Veggie-Burger mit verschiedenen gegrillten Gemüsesorten und ein Glück ohne einen Gemüse-Patty, denn die schmecken meistens ja eh nicht ;) Variante 2 ist ein Avocado-Burger. Preislich liegen die Burger zwischen 5,50 EUR und 6,90 EUR.

Wem ein Burger nicht reicht, kann zudem noch klassische Pommes, Süßkartoffeln oder Maniok Cassavachips als Beilage bestellen. Wer mit der letzten Beilage nichts anfangen kann: Maniok ist eine Wurzel aus Lateinamerika, die der Kartoffel ähnelt. Kostenpunkt: 2,50 EUR – 3,50 EUR.

revolver-burger-berlin-karte

Burgertest und Urteil

Wir probierten den Cheese- und den Veggie-Burger, die Süßkartoffeln und die klassischen Pommes. Gesamturteil ist guter Durchschnitt – nicht herausragend, aber eben durchaus lecker. Ich persönlich fand das Bun aka. Brötchen etwas zu dick und zu kross. Das Fleisch war aber gut, nicht zu durch und nicht zu blutig. Die Veggie-Variante war etwas schwierig zu essen, weil ziemlich viel Feldsalat drauf ist ;) Aber, wie man oben vielleicht schon leicht raushören konnte, ich weiß die gegrillten Gemüsesorten auf einem Burger wirklich sehr zu schätzen. Auch waren die Burger gut gewürzt und die Soßen lecker. Alles in allem also ein Burger, den ihr euch guten Gewissens mal geben könnt.

Die Süßkartoffeln sind übrigens keine echten Pommes, sondern werden in Scheiben serviert. Das sorgte bei uns im ersten Moment für Enttäuschung, weil wir mit Pommes gerechnet haben. Geschmacklich okay, aber eben eher wie Chips. Die normalen Pommes hingegen sind ziemlich lecker, fluffig und schön gold-gelb-knusprig.

revolver-burger-berlin-veggieburger revolver-burger-berlin-süßkartoffeln revolver-burger-berlin-pommes

Laden und Atmosphäre

Der Store ist ziemlich klein. Im Innenraum selbst sind etwa 10-14 Plätze, je nach dem wie kuschelig man es beim Essen mag. Es gibt draußen auch nochmal etwa 8 Plätze zum sitzen, aber auch hier seid ihr ziemlich nah an den vorbeilaufenden Fußgängern.

Zur Mittagszeit kann es schon mal richtig voll werden. Aber kein Problem, die Burger gibts auch to go und in der Nähe ist der Monbijou-Park. Da könnt ihr euch an die Spree setzen und habt ein paar Bäumchen anstatt Asphalt und Taxis ;)

Fazit

Ein guter Burgerladen, der vor allem von den Veggies unter euch mal aufgesucht werden sollte.


Adresse und Öffnungszeiten vom Revolver Burger:

[wpgmza id=“68″]

 

revolver-burger-berlin-sweets revolver-burger-berlin-theke-2 revolver-burger-berlin-theke revolver-burger-berlin-getränke revolver-burger-berlin-draußen revolver-burger-berlin-laden

7 Idee über “Revolver Burger

  1. Pingback: Ausprobiert: Revolver Burger in Berlin Mitte am Hackeschen Markt | Gilly's playground

  2. Pingback: Dîner en blog mit foodora | Berlin Ick Liebe Dir

  3. Andreas sagt:

    Schöner Bericht, wenn ich bald wieder in Berlin bin muss da mal hin. Ich liebe Burger und in FFM gibt es ja mittlerweile auch einige gute Burgerbuden.

  4. BerlinIckLiebeDir sagt:

    Danke! Ja, das mit den Burgern hat sich zum Glück rumgesprochen ;) Mittlerweile gibt es in vielen Städten ganz gute Läden.

  5. Veggie is gut sagt:

    Ich komme aus Kassel. Wenn ich in Berlin bin, dann werden meine Augen doppelt so groß :-) Was Ihr da in Berlin für Immbisse und Location habt, ist echt einzigartig. Hier in Kassel sind nur Kettenläden. Hauptsache schnell fertig essen, ist hier angesagt.

  6. BerlinIckLiebeDir sagt:

    Das ist wohl leider in vielen Städten noch so. Kann man nur hoffen, dass die Nachfrage nach guten Läden steigt und sich entsprechend auch das Angebot ändert ;)

  7. Aziz sagt:

    Endlich mal gestern ein Laden gefunden, in dem es das beste Burger verkauft wird. GleIch 2 davon gegessen!
    Bis bald

Kommentare sind geschlossen.