Der Berliner Untergrund zählt unendliche Weiten – nicht zuletzt aus den Kriegszeiten. Damals wurden unfassbar viele Gebiete unterkellert, teilweise mehrere Stockwerke tief.
Ein Teil der Doku dreht sich auch um die U-Bahn, die nicht komplett unter Tage gelegt wurde, weil die Bahnhöfe immer auch als Schmuckwerk gebaut wurden.
Zu DDR-Zeiten war der Untergrund ein beliebtes Fluchtmittel, allerdings wurden die Tunnel selbst gebaut, ohne große Hilfsmittel.

Die ZDF Doku „Der Untergrund“ nimmt euch mit auf eine Reise in die Unterwelt – sehr gut gemacht, mit spannenden Facts. Die komplette Doku zum Berliner Untergrund könnt ihr euch hier ansehen.