Pasta ist ein italienischer Klassiker, der mehr zu bieten hat, als die typische Bolognese-Variante. Ob mit Öl, als Basilikum-Spaghetti oder als Ravioli. Pasta kann so vielfältig zubereitet und serviert werden, dass die Entscheidung für das richtige Gericht sehr schwer fallen kann. Wichtig ist aber, dass sie frisch zubereitet und am besten handgemacht ist, denn das schmeckt man wirklich. In vielen italienischen Restaurants kann man bei der Herstellung sogar zusehen. Das ist nicht nur super interessant, sondern man weiß auch ganz genau wo das Essen herkommt, das auf dem Teller landet. Perfekt wird es dann, wenn ihr die frische Pasta auch für zuhause kaufen könnt, um sie für Freunde zu kochen, denn das geht in vielen der unten aufgelisteten Restaurants! Denn es gibt einige Orte mit hervorragender Pasta in Berlin.

Mani in Pasta

Die kleine Pasta-Manufaktur Mani In Pasta in der Markthalle Neun in Kreuzberg, stellt ihre Pasta täglich frisch her – und das schmeckt man auch! Die Bioprodukte für ihre Gerichte kaufen die drei Betreiber der kleinen Holzbude mitten in der Markthalle ausschließlich direkt vor Ort von ihren Nachbarn. Wer zum richtigen Zeitpunkt kommt, kann sogar live zusehen, wie die Pasta in der Pastamaschine, der sogenannten Dominioni hergestellt wird. Durch die wechselnde Tageskarte und die Auswahl zwischen veganen, vegetarischen und Fleischgerichten kommt im Mani In Pasta jeder Pastaliebhaber auf seine Kosten. Und wer nicht direkt in der Markthalle essen möchte, der kann die leckere, frische Pasta auch kaufen und zuhause zubereiten.

Pastificio Tosatti

‚Mit Liebe und Hand gemacht‘ – so heißt es im Pastificio Tosatti im Prenzlauer Berg und das merkt man sowohl an der Atmosphäre als auch an den Gerichten des kleinen Pastarestaurants. Die Speisekarte ist übersichtlich, genauso wie das Restaurant mit nur zwei Tischen. Dafür gibt es ständig wechselnde Gerichte, die authentisch schmecken und immer frisch sind. Sehr zu empfehlen ist der italienische Mokka zum perfekten Abschluss eines italienischen Abends. Da das Pastificio Tosatti nur zwei Tische hat, solltet ihr unbedingt vorher reservieren. Oder ihr nehmt euer Essen einfach mit nach Haus

Pasta Presti

Das Pasta Presti produziert, verkauft und kocht seit 10 Jahren frische, selbstgemachte Pasta im Boxhagener Kiez in Friedrichshain. Alle verwendeten Zutaten kommen dabei aus kontrolliertem und biologischem Anbau. Die Spezialität im Pasta Presti ist die Gewürz- und Kräuterpasta. Probiert doch zum Beispiel mal die Basilikum-Spaghetti oder Curry-Mafalde. Die Pasta Bolognese ist mit 8 Euro das teuerste Gericht auf der Karte, die Preise sind also super angemessen! Neben Pasta gibt es hier außerdem Salate, Desserts, Antipasti und eine täglich wechselnde Tagessuppe.

Pastarium

Im Pastarium in Kreuzberg bekommt ihr nicht nur leckere Pasta, sondern auch eine große Auswahl an Pizza, Salaten und Antipasti. Natürlich alles klassisch italienisch! Die hausgemachte Pasta enthält kein Ei und wird, wie es sich in Italien gehört, al dente serviert.Die Pasta Bolognese liegt mit 11 Euro schon in einer etwas höheren Preisklasse. Wer von Pasta mal etwas Abwechslung braucht, der sollte unbedingt einen Blick auf die wechselnde Wochenkarte und ihre Specials werfen!

Nudelbude

In der Neuköllner Nudelbude bekommt ihr verschiedene Nudelsorten ohne Ei, die nach dem traditionellem Verfahren ‚al bronzo‘ durch die Matrize gepresst werden. Durch dieses Verfahren wird die erhält die Nudel eine raue Oberfläche und eine feste Struktur. Neben den vielfältigen Pastagerichten mit hausgemachter Soße gibt es in der Nudelbude außerdem wechselnd leckere Lasagne und Ravioli. Da fällt die Auswahl gar nicht so leicht, vor allem weil den Gerichten keinerlei Zusatzstoffe hinzugefügt werden und sie nur aus natürlichen Zutaten bestehen. In der Nudelbude kann es schon mal ganz schön voll werden. Wer lieber entspannt zuhause essen möchte, kann sich die Gerichte aber zum Glück auch zum Mitnehmen bestellen.

Delizie D’Italia

Das Delizie D’Italia im Prenzlauer Berg vereint seit 16 Jahren den Verkauf von italienischer Feinkost und das Servieren von leckeren Köstlichkeiten in einem Restaurant. Der Betrieb wird familiengeführt und bietet auch einen Party-Service an, der euch auf jeder Party mit den tollen italienischen Sachen versorgt. Neben den original italienischen Leckereien bietet das Delizie D’Italia auch verschiedene Salate, Fisch- und Fleischgerichte und zum jedem Gericht auch einen passenden, hervorragenden Wein an. Vorsicht: an Sonn- und Feiertagen ist das Restaurant leider geschlossen!

Olivio Pasta Bar

Die Olivio Pasta Bar ist perfekt geeignet für den kleinen Hunger zwischendurch. Gelegen in der Schönleinstraße in Kreuzberg findet ihr hier leckere italienisch-mediterrane Küche. Vegetarier müssen sich hier aber keine Sorgen um einen leeren Magen machen, denn viele Speisen, zum Beispiel die Lasagne, gibt es auch in der vegetarischen Variante. Die Portionen in der Olivio Pasta Bar sind angemessen groß, die Preise dafür sehr günstig. Und wer dabei zusehen möchte, wie sein Gericht frisch zubereitet wird, der kann das hier auch tun, denn in dem kleinen lokal hat man eine tolle Sicht in die Küche! Aufgrund der kleinen Kapazität kann es auch hier sein, dass ihr nicht immer einen Platz bekommt. Also am besten vorher anrufen!

Gianni Gillone Pasta Bar

Die Gianni Gillone Pasts Bar im Prenzlauer Berg bietet leckerste Pasta und italienische Feinkost zu kleinen Preisen. Zu den Spezialitäten der Pasta Bar zählt vor allem das hausgemachte Pesto, dass zu frisch hergestellten Nudeln natürlich ein Muss ist. Zu allen Nudelgerichten gibt es frisches Brot und mittags bekommt man ein Gericht mit Getränk schon für 5,70 Euro. Portionen hier sind zwar relativ klein, lassen aber auf keinen Fall ein Loch im Bauch zurück. Wer dennoch nicht genug von den ganzen leckeren Sachen bekommen kann, der kann diese hier auch kaufen. Von Pasta, Oliven, Dolci und Espresso bis hin zu Mortadella und Käse gibt es hier alles für zuhause.