In Berlin ist ja wirklich immer etwas los und in wenigen Tagen startet die Internationale Funkausstellung in die nächste Runde. In der weltweit führenden Messe für Consumer Electronics und Home Appliances, darf die Marke Samsung natürlich nicht fehlen. Weil Technik aber so viel mehr ist als eine Produktvorführung am Messestand, hat sich Samsung dieses Jahr etwas ganz Besonderes für euch überlegt. Im Bikini Berlin könnt ihr vom 01-09. bis 08.09. die wirklich tolle und vor allem interaktive Ausstellung „Berlin in a Box“ entdecken. Und die dazugehörige Bulli-Tour durch Berlin wird selbst Technikmuffel strahlende Augen verleihen.

Berlin in a Box – Die interaktive Ausstellung von Samsung

Die Ausstellung Berlin in a Box lädt euch ein, die Hauptstadt aus einem neuen und überraschenden Blickwinkel zu entdecken und dabei die Möglichkeiten der Technik zu erleben. Zusammen mit dem Berliner Fotografen Fabian Brennecke wurden nicht nur Fotos, sondern auch Tonaufnahmen produziert. Auf einer Ausstellung von Samsung darf jedoch niemand erwarten, dass die Werke klassisch auf Leinwände gezogen werden – sie präsentieren sich farbenstark auf Samsung Bildschirmen wie etwa dem Lifestyle TV The Frame. Wie der Name es bereits andeutet, kann sich der Bildschirm in einen Bilderrahmen verwandeln und erinnert dann kaum noch an ein TV Gerät. So macht Technik Spaß, oder?

Die Facetten Berlins neu entdecken – Das erwartet euch!

So unterschiedlich Berlin ist, so vielfältig sind auch die Produkte von Samsung. Die Ausstellung Berlin in a Box gliedert sich daher in verschiedene Themenbereiche, die durch die passenden Produkte in ein noch besseres Licht gesetzt werden. Farbenreiche Motive im Bereich „Colors of Berlin“ erhalten dank der Samsung QLED TVs noch mehr Intensität.

Die Samsung Dolby Atmos Soundbars lassen die „Sounds of Berlin“ so täuschend echt klingen, dass ihr euch bei geschlossenen Augen direkt an den Ort des Klangs versetzt fühlt.

Weil sich Berlin in den letzten Jahren zur Foodie-Hauptstadt mauserte, zeigt Samsung unter dem Motto „Taste of Berlin“ nicht nur Bildstrecken von typischen Foodszenen, sondern integrierte vor Ort gleich ein ganzes Café mit den eigenen Hausgeräten.

Nicht mehr wegzudenken ist die Berliner Co-Working-Szene. Auch dafür hat Samsung mit dem Galaxy Note9 und dem Produktivitätstool Samsung DeX im Bereich „Work of Berlin“ die passenden Produkte am Start.

Was darf bei einer solchen Hommage an Berlin nicht fehlen? Richtig, Streetart! „Art of Berlin“ wird dank der Augmented Reality Technik zu einem Erlebnis der ganz besonderen Art.

Das Highlight: Mit Samsung und einem echten Oldtimer-Bulli Berlin entdecken

Wem das an Interaktivität noch nicht reicht, sollte sich am besten sofort für die kostenlosen Bulli-Oldtimer-Touren anmelden. Passend zu den Ausstellungsthemen wie etwa „Taste of Berlin“ führen die täglichen Touren zu jeweils fünf Stopps. Tour-Guide Tobi Allers (Berlin Kultour) düst mit euch in einem echten Bulli-Oldtimer etwa 3,5 Stunden durch die Hauptstadt und besichtigt mit euch zusammen Start-Ups, Galerien oder Manufakturen.

Die Anzahl der Teilnehmer ist allerdings begrenzt, denn die Bullis haben nur Platz für 5-6 Personen. Wer sich die Fahrt nicht entgehen lassen möchte, kann sich jetzt schon hier für die Touren eintragen. Tipp: Die Rundfahrt endet in Mitte, sodass ihr anschließend noch das Projekt „re:imagine Street ARt“ besichtigen könnt.

*Werbung | In Kooperation mit Samsung Deutschland