Indisch Essen

Alle Weihnachtsmärkte auf einen Blick

Indische Küche im Khushi im Prenzlauer Berg

Darf es mal wieder Indisch sein? Bei uns jedenfalls war es mal wieder an der Zeit für das würzige Essen aus Fern-Ost und wir...

Moksa – Indische Küche wie ihr sie noch nicht gegessen habt!

// UPDATE: Das Restaurant hat leider geschlossen und tourt nun durch verschiedene Streetfood Märkte in Berlin.  So habt ihr garantiert noch nie indisch gegessen! Mal ganz...

Indisches Essen im Papadam in Wedding

Manchmal lohnt es sich auch mal außerhalb der Szeneviertel unterwegs zu sein. Dann entdeckt man so kleine Schätze wie das Papadam. An der Grenze...

Indisches Essen im Bahadur in Berlin Wilmersdorf

Mit das beste indische Essen in Berlin findet man im Bahadur. Das ist keine reine Behauptung, ich war dort und habe mich selber überzeugt....

Sigiriya

Die Zeiten, dass ein Indisches Restaurant nach dem anderen in Berlin eröffnet sind längst vorbei. Abgelöst von Burgerläden, Koreanern, Vietnamesen und Healthy Superfood Läden...

Chutnify – Indian Street Food

Indische Restaurants in Berlin zu finden, ist eigentlich gar nicht so schwer. Allerdings gibt es nur wenige, bei denen nicht alle Gerichte gleich schmecken...

Buddha Republic

Wir wissen, dass wir die Ecke rund um den Ku'damm / Savigny Platz mit unseren Restaurant Empfehlungen oft vernachlässigen ;-). Zu Unrecht natürlich, denn...

Der India Club Berlin: Fine Dining im Edel-Inder

Ganz in der Nähe des Brandenburger Tors, im Gebäudekomplex des Hotels Adlon Kempinski Berlin wurde vor wenigen Monaten der India Club Berlin eröffnet. Das...

Ihr sucht ein gutes indisches Restaurant in Berlin mit authentischer Küche? Dann seid ihr  am richtigen Ort. In der Hauptstadt gibt es zahlreiche indische Restaurants. Die indische Küche ist ein Traum für Vegetarier. Aufgrund von kulturellen Bedingungen gibt es eine riesige Auswahl an Gemüse-basierten Speisen, die so vielfältig wie das Land selbst sind. Der Verzehr von Rind ist in weiten Teilen Indiens nicht üblich, weil die Tiere im hinduistischen Glauben heilig sind und nicht gegessen werden dürfen. Der Vegetarismus in Indien ist im Gegensatz zur westlichen Welt meist nicht dogmatisch begründet, sondern religiös, kulturell oder leider auch durch Armut.

Frisches Gemüse und exotische Gewürze

Fleisch ist weniger verbreitet und bildet auch nur in Ausnahmefällen die Grundlage für eine Mahlzeit. Fans von frischem Gemüse und spannenden Gewürzen kommen in der indischen Küche also auf jeden Fall auf ihre Kosten. Hülsenfrüchte spielen in der indischen Küche auch eine wichtige Rolle und sorgen für eine ausgewogene und reichhaltige Ernährung auch ohne Fleisch.

Im indischen Restaurant stehen viele unterschiedliche Curries auf der Speisekarte

Das, was wir im Westen als Indische Küche kennen, ist vor Allem von der nordindischen Essenstradition geprägt. Charakteristisch ist der starke Gebrauch von Milchprodukten und der orientalische Einfluss in Form von Nüssen und Gewürzen wie Safran und Kreuzkümmel. „Samosas“, gefüllte Teigtaschen, sind auch eine besondere Spezialität. Das wichtigste Grundnahrungsmittel ist Reis.  Die in Deutschland wohl bekannteste Sorte ist der langkörnige Basmati.

Südindische Küche

Aus der südindischen Küche hingegen stammt die Verwendung von Kokos in Chutneys, Curries oder in Form von Kokosmilch. Der Begriff „Curry“ ist ein westlicher Sammelbegriff für verschiedenste Speisen und gab auch dem heute viel verbreiteten Gewürz seinen Namen. Und wer gerne ins indische Restaurant in Berlin geht, weiß, dass Curry in den unterschiedlichsten Varianten auf so ziemlich jeder Speisekarte eines indischen Restaurants steht.

Sehr beliebt in Berlin | Das indische Restaurant

Und wie sieht es in Berlin aus? Die Angebot in den indischen Restaurants ist sehr vielseitig. Tolle südindische Küche mit allerhand Reisprodukten gibt es zum Beispiel im Chutnify im Prenzlauer Berg. Die Reiscrèpes sind ein echtes Highlight. In vielen indischen Restaurants in Berlin gibt es eine breite Auswahl an leckeren Cocktails wie im Meena Kumari in der Nähe vom Volkspark Friedrichshain. Dort kann man indische Spezialitäten wie Tandoori Hühnchen genießen und es sich umgeben von Bollywood-Postern richtig gut gehen lassen. Indische Restaurants gibt es in fast jedem Kiez und die Gerichte sind oft so facettenreich, dass jeder das Richtige für sich finden wird. Guten Appetit!