Sigiriya

Die Zeiten, dass ein Indisches Restaurant nach dem anderen in Berlin eröffnet sind längst vorbei. Abgelöst von Burgerläden, Koreanern, Vietnamesen und Healthy Superfood Läden ist die Indische Küche nicht mehr ganz so präsent – zumindest in meiner Wahrnehmung. Mal abgesehen vom Chutnify gehören die Inder auch nicht zu den viel besprochenen Restaurants in Berlin, da sich der „In- Faktor“ meistens in Grenzen hält und die Restaurants nicht mit neuartigem Marketingkonzept und Einrichtung auf sich aufmerksam machen – aber dafür oft mit einfach gutem Essen zu einem wirklich guten Preis-Leistung-Verhältnis.

Das kleine Restaurant Sigiriya in Friedrichshain reiht sich ebenfalls in die bekannte Optik indischer Restaurants ein bzw. ist eigentlich etwas schlichter eingerichtet als sonst üblich. Neben südindischen Spezialitäten stehen insbesondere Spezialitäten aus Sri Lanka auf der Speisekarte und Sigiriya ist somit eigentlich auch mehr ein „Sri Lanka Restaurant“ ;-).

Berlin-Sigiriya-Restaurant-EssenBerlin-Sigiriya-Restaurant-Sri-Lanka-Indisch-Inneneinrichtung

Sigiriya – Spezialitäten aus Sri Lanka und Süd Indischer Küche

Ich liebe die Gewürze der asiatischen Küche und habe mit meiner Speisenauswahl „Chicken Biryani“ (8,90 €) -Hühnerfleisch mit Gemüse, Rosinen, Nüssen und Reis gebraten – geschmacklich genau richtig gelegen. Aber wahrscheinlich hätten mir die meisten anderen Gerichte genauso gut geschmeckt ;-). Ob mit Huhn, Rind, Lamm oder Fisch – auf der Karte stehen zahlreiche Curries in den verschiedensten Zubereitungsformen. Für Vegetarier bzw. Veganer gibt es ebenfalls eine große Auswahl an Gerichten. Das Sigiriya scheint auch großen Wert auf die Qualität des Fleisches (Neuland) und der Zutaten (viele in Bio-Qualität) zu legen. „Scheint“ deshalb, da ich es nun nicht nachprüfen kann, ob das Fleisch wirklich von glücklichen Tieren kommt und die Gerichte (fast alle unter 10 EUR)  auch schon fast zu günstig dafür sind. Im Vergleich zum „normalen“ Inder wird Reis, Gemüse, Fleisch auch direkt auf dem Teller angerichtet und nicht einzeln in verschiedenen Schalen serviert. Das Personal war sehr freundlich und zum Abschied gibt es auch beim Sigiriya den üblichen indischen „Mango-Schnaps“ aufs Haus.

Fazit: Gute Indische/Sri Lankische Küche mit einem hervorragenden Preis-Leistung-Verhältnis.


Adresse und Öffnungszeiten vom Sigiriya:

[wpgmza id=“346″]

 

Berlin-Sigiriya-Restaurant-Friedrichshain Berlin-Sigiriya-Restaurant-Sri-Lanka-Inneneinrichtung Berlin-Sigiriya-Restaurant-Essen-3 Berlin-Sigiriya-Restaurant-Friedrichshain-Grünbergerstraße