Wie stehst du eigentlich zu Marken? Gehörst du zu denjenigen, die auf Markenprodukte schwören, sind sie dir einfach egal oder ist dir jegliches Labeling komplett zuwider?

Welche Gründe gibt es für die jeweiligen Einstellungen? Stehen Marken wirklich noch für die Qualität, die sie früher einmal verkörperten? Oder werden sie einfach nur genutzt, um das eigene, nicht vorhandenen Selbstbewusstsein zu pushen? Das Mitmach-Diskussionsrunde Cliché Bashing im VW Drive Forum widmet sich in seiner vierten Ausgabe „Don’t Believe the (Brand)-Hype“ genau diesen Fragestellungen.

Cliché Bashing #4: HYPE BEASTS vs. NO LOGO

Tag ein, Tag aus begegnen wir Marken. Handys, Autos, Kleidung, Mülleimer, Kühlschränke, Rucksäcke, Uhren, Lebensmittel… selbst Wasser wird zum absoluten Lifestyle-Produkt. Marken stehen schon längst nicht mehr nur für Qualität. Es geht viel mehr darum ganze Lebenswelten zu verkaufen, die für die Konsumenten als erstrebenswert gelten sollen. Der Zugehörigkeitsfaktor zu bestimmten Gruppen spielt dabei eine nicht unerhebliche Rolle. Aber warum kaufen wir uns das Handy vom Markenhersteller, wenn es ein ähnliches Modell mit mehr Features zu einem Bruchteil des Preises von einem eher unbekannten Anbieter gibt? Ist es nur das Logo, das schreit: „Hey, ich gehöre dazu! Ich kann es mir leisten und bin stets vorne dabei!“?

Aber Marken sind schon längst nicht mehr nur Gegenstände. FußballerInnnen, SängerInnen oder YouTube- und Instamgramsternchen – sie alle sind zur Marke geworden und verkörpern gleichsam eine gewisse Haltung. Nicht umsonst, schmücken sich Unternehmen gerne mal mit deren Namen, um das Image auf das Produkt zu übertragen.

Ohne Marken geht’s auch?

So ganz ohne Marken geht es wahrscheinlich nicht mehr. Denn selbst die eigenen Labels von Discountern sind (Handels-) Marken und transportieren eine Aussage. Vielleicht gehörst du auch zu den Leuten, die sich bewusst für kleine Unternehmen entscheiden. Mit denen kannst du wahrscheinlich nirgends offensichtlich angeben, weil niemand sie kennt – aber wer weiß, vielleicht findest du auch genau das so geil daran…

Hier kannst du dich für das Cliché Bashing #4 registrieren

Das Thema „Don’t Believe the (Brand)-Hype“ bietet mir beim Schreiben schon so viel Material, dass ich mich schon sehr zurückhalten musste. Du darfst dich also auf eine ausschweifende und kontroverse Diskussion freuen, die Klischees entstehen und wieder platzen lässt. Moderiert wird der Abend von Volker Wieprecht und Sissy Metzschke, aber wie immer seid ihr herzlich dazu eingeladen euch einzubringen.

Eckdaten zum Cliché Bashing #4

Wo: VW Drive Forum, Friedrichstraße 84, 10117 Berlin
Wann: 17.05.2018, 19.00 – 21.30 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)
Eintritt: kostenlos, aber die Anmeldung hier ist erforderlich


*Anzeige | In Kooperation mit VW Drive Forum