fbpx

Wochenmarkt auf dem Karl-August-Platz: Kartoffeln und ein Stückchen Glück

Kommt nicht nach Charlottenburg! Kommt nicht zum Markt auf dem Karl-August-Platz. Wirklich. Wir alle wissen, in dem Kiez wohnen nur Spießer und alte Leute – weshalb die Apotheken-Dichte die Club-Dichte schon vor Jahren, ach Jahrzehnten, überholt hat. Was kann es da schon geben, außer ollen Kartoffeln und Bottichen voll Schmorgurken?

Am liebsten würde ich direkt aus dem Käselaib essen

Es sei denn, ihr mögt sizilianisches Streetfood, dann könnte es doch etwas für euch geben. Arancini, diese knusprig frittierten und saftig gefüllten Reisbällchen, süße Cannoli mit Ricotta-Creme, Pasta aus dem Parmesanrad.

Wenn auf der Tafel vor David Uzzus mobiler Küche „Trüffel“ steht, kann ich nicht vorbeigehen. Am liebsten würde ich den blauen Wagen stürmen und direkt aus dem Käselaib essen. Da das nicht geht, begnüge ich mit einer frischen Portion dampfender Nudeln auf einem Teller für 7 Euro.

Ein Stückchen Glück aus hauchdünnem Teig

Und was ist mit Crêpe? Mögt ihr Crêpe? Sind ja ziemlich beliebt. Ich bin ehrlich gesagt Crêpe-übersättigt. Auf jedem Markt, Rummel, Volksfest gibt es Crêpe-Stände – maximal langweilig; gebe ich kein Geld für aus. Aber dann kam meine Mutter zu Besuch und hatte Lust auf Crêpe. Ich war hungrig und biss ab. Sekunden später stand ich in der Schlange. Das musste ich auch haben. Das war eine Crêpe-Offenbarung. Diese Crêpes sind nicht einfach dünne, große Pfannkuchen mit Apfelmus, Zimtzucker oder Nutella und Banane. Sie sind jedes für sich ein Stückchen Glück aus hauchdünnem Teig. Am Rand süß-salzig knusprig, in der Mitte saftig und buttrig. Bubar aus der Bretagne bieten aus ihrem Transporter heraus etliche Toppings an, aber ich würde immer wieder den Klassiker mit salziger Butter und Zucker für 2 Euro nehmen.

Geschmolzener Käse ist Liebe

Und Käse? Was ist mit Käse? Beim letzten samstäglichen Marktbesuch habe ich sieben Käsestände gezählt. An einem davon, dem Kleinsten, gibt es für 2,80 Euro Raclette-Käse aus dem Allgäu direkt aufs Brot geschmolzen. Es ist ja bekannt: Geschmolzener Käse ist Liebe. Manchmal möchte ich aber auch einen Burger, zum Beispiel die Vegi-Version mit Halloumi und gegrillter Aubergine. Oder ich nehme eine Falafel, Gözleme oder Börek auf die Hand, oder auch eine Portion Maultaschen. Ab und zu gibt es ein fettes Stück Kuchen von einem der Bäcker oder, wenn ich mich oder andere besonders beglücken will, Macarons von Arielle.

Du weißt nicht, was Du kochen willst? Der Markt weiß es.

Ich esse aber nicht immer dort (ok, zugegeben, doch schon ziemlich oft). Wenn ich nicht weiß, was ich kochen will, ist der Markt meine liebste Anlaufstelle. Dann bummle ich unter dem Blätterdach der Bäume um die schöne rote Backstein-Kirche, schnappe Gespräche über die beste Zubereitung von Artischocken auf, oder welcher Tatortschauspieler grade am Wurststand isst, schnuppere jeden Meter andere leckere Düfte, freue mich über das viele Bunt und gehe einkaufen. Frisches Obst und Gemüse aus der Region, Blumen, Honig, frische Pasta, Lakritze, Marmelade, Weideeier, Öle, Kaffee, Gewürze, leckere Pasten mit Fladenbrot oder Milch-Pide dazu … und ja, auch Kartoffeln und sogar mal eine Schmorgurke. Also, kommt bloß nicht nach Charlottenburg!

GOOD TO KNOW:

Atmosphäre | Lebhafter Markt mit vergleichsweite wenigen Touristen und Hipstern

Preisniveau | Von der Möhre für ein paar Cent bis zum Champagner für viel, viel Geld gibt es hier jede Preisklasse.

Besonderheiten | Praktisch: Einige Parkbänke vorhanden. Ideal für Shoppingpausen und Menschen, die lieber im Sitzen essen. Praktisch für Familien: Auf zwei Seiten der Trinitas Kirche, um die der Markt verläuft, gibt es jeweils einen Spielplatz

Marktzeiten | Mittwoch: 08:00 bis 13:00 Uhr & Samstag: 08:00 bis 14:00 Uhr