Wenn man diese Aussage hört, dann muss man unweigerlich schmunzeln, weil…theoretisch ist es doch gar nicht möglich.

Jeder kennt das. IKEA am Samstag – die Gänge sind voll, alle Leute schlendern langsam durch Ausstellungsabteilung. Sie probieren die Sitzbequemlichkeit auf dieser Couch, prüfen wie schwer oder leicht sich Schubladen öffnen und greifen schon auf dieser Etage zu den kleinen Mitbringseln, die das zu Hause gemütlich machen. Dann noch die Kinder aller Altersstufen, die im Laden des Einkaufsparadies schlechthin entdeckt haben und unbedingt noch Köttbollar essen wollen – alternativ einen Hot Dog, aber den gibt es ja erst am Ausgang.

So ist ein typischer Besuch bei IKEA gefühlt immer und plant daher schon vorher ausreichend Zeit ein, um am Ende mit gefüllten Wagen nach Hause zu gehen und endlich „zu leben, anstatt nur zu wohnen“. Man stellt auf dem Heimweg leider auch fest, dass man mehr Geld ausgegeben hat, als eigentlich gedacht. Aber beim Auspacken sieht man, welche Gegenstände den Einkauf summiert haben: Kerzen, Servietten, Bilderrahmen, vielleicht noch ein Aufbewahrungskiste oder Blume, weil es sind ja einzeln kleine Beträge. Wie oft haben wir das schon erlebt?

Aber Einkaufen beim schwedischen Möbelhaus kann auch anders sein: Entspannt, mit Platz in den Gängen und ohne Stress, welcher durch andere Leute verursacht wird. Wann und wie das? An einem beliebigen Freitagabend nach 19 Uhr im IKEA in Lichtenberg. Alle Leute haben sich schon ins Wochenende verabschiedet, nur ein paar Einzelne laufen durch die Gänge und lassen sich inspirieren, Einige gucken gezielt nach bestimmten Gegenständen und so lässt sich ganz einfach genau das Wohnaccessoire finden, weswegen man zu IKEA gefahren ist. Ansonsten niemand da, der den Weg versperrt, genau am gleichen Regal was aussuchen möchte oder mit dem Wagen nicht vorbei kommt, weil es so eng ist. Unter diesen Umständen kann der Einkauf innerhalb von einer kurzen Zeitspanne in Ruhe erledigt werden. Wieder eine Erkenntnis gewonnen, die zudem noch Zeit spart für die wirklich wichtigen Dinge im Leben.