fbpx

8 Tipps für Silvester in Berlin

Silvester steht vor der Tür und wer sich nicht mit 100 Folgen „Dinner for One“ in Dauerschleife seinen Abend versüßt, wird wohl früher oder später rausgehen. Wenn man sich nicht gerade ins tiefste Neukölln oder ans Brandenburger Tor begibt, kann das sogar ganz witzig werden ;) Egal, ob ihr auf Privat-Parties und in Clubs geht oder euch ein ausgedehntes Silvester-Menü schmecken lasst – wir haben ein paar Tipps für diesen Abend für euch zusammen geschrieben!

1. Taxis gibt es praktisch nicht

Wer zum ersten Mal Silvester in Berlin verbringt, dem sei gesagt, dass so ab etwa 22/23 Uhr, spätestens aber ab 1 Uhr nachts der Taxibetrieb zum Erliegen kommt. Ihr seht zwar dauernd welche, aber eigentlich gibt es keine. Alle sind immer und zu jeder Zeit ausgebucht. Wer keines vorbestellt hat, darf sich nicht drauf verlassen eines zu bekommen. Die Öffis sind euer Freund und Helfer ;)  

2. Entdeckt die Kiezkneipen

Natürlich ihr könnt euch ein Ticket für 200 EUR klar machen, um mit 150 anderen Gästen den Silvesterabend bei Kanapee und Sektchen zu verbringen. Aber geht doch mal in eine Kiezkneipe bei euch im Viertel. Der erste Moment wird etwas sehr eigenes haben, aber setzt euch an die Theke und kommt mit dem Stammpublikum ins Gespräch – es wird fantastisch, versprochen. Einige Kneipen öffnen so gegen 18 Uhr, andere lassen euch erst nach Mitternacht rein. Unser Tipp: Gittis Bierbar.  

3. Notdienstapotheken

Aus welchen Gründen auch immer, es gibt sie, diese Situationen, in denen ihr eine Apotheke braucht. Wer in seinem Westentaschen-Viertel unterwegs ist, weiß vielleicht wo ein paar Apotheken sind, aber ob die dann auch geöffnet haben? Google hilft da auch nicht so wahnsinnig schnell weiter, aber die App von DasTelefonbuch schon. Da gibt es einen „Notfall-Button“, der euch die nächstgelegene Notdienstapotheke anzeigt. Super hilfreich!  

4. Berlin, die Stadt der Brücken

Und genau die verschaffen euch einen wunderbaren Blick auf das Feuerwerk über der Stadt. An Orten wie der Oberbaumbrücke und der Warschauer Brücke wird es wohl zu 150% sehr voll sein, aber Berlin hat so viele kleinere Brücken, eigentlich müsst ihr nur der Spree oder den Bahngleisen folgen (je nach dem in welchem Stadtteil ihr feiert). Sehr gut eigenen tun sich aber die Moltkebrücke am Hauptbahnhof, Monumentenbrücke zwischen Schöneberg und Kreuzberg, sowie die Charlottenburger Brücke, die euch einen Blick Richtung Siegessäule verschafft.  

5. Böller

Irgendwann als Kind wurde mir mal erzählt, dass man mit dem Knallen all die bösen Geister des anstehenden Jahres verjagt. Dieser Aberglaube ist bei mir so fest im Kopf drin, dass ich mir jedes Jahr ein paar dieser roten Knaller kaufen muss. Dennoch habe ich einen natürlichen und sehr hohen Respekt vor diesen Dingern. Und das solltet ihr auch haben. Jetzt kommt keine Moralpredigt, keine Angst, der Abschnitt soll eher als Erinnerung fungieren, achtsam mit den Feuerwerkskörpern umzugehen.

6. Wo bitte gehts zum nächsten Geldautomaten?

Was kann Berlin oder besser, was können die Berliner Nächte richtig gut? Genau, dich inhalieren. Erst landest du in einer Bar, dann in noch einer, dann natürlich in noch einer weiteren (wegen dem Absacker) und am Ende landest du in irgendeinem Club (Empfehlung ist ganz klar das Kater Blau ♡). Aber weil man sowas meistens nicht plant und es spontan eh viel schöner ist, braucht man früher oder später einen Geldautomaten. Und auch da ist die App von DasTelefonbuch ein echt zuverlässiger Begleiter!  

7. Berlin, Stadt der Hügelchen

Die Hauptstadt hat zwar viele Brücken, aber ist dann doch relativ flach. Für Silvester ist das aber eigentlich ganz hervorragend, denn die wenigen Hügelchen, die es so gibt, lassen einen tollen Blick auf das Berliner Feuerwerk zu. Ganz vorne dabei ist der Viktoriapark, der Humboldthain, der Volkspark in Prenzlauer Berg und natürlich auch der Teufelsberg.  

8. Raus aus der Stadt

Deine Berlin-Liebe geht weit, aber für Silvester reicht sie nicht? Okay, okay, dann vergiss die oberen 7 Tipps, dieser ist dafür nur für dich ;) Wer keine Lust auf Berlin hat, sollte das Land Brandenburg besuchen. Es eignet sich hervorragend für ein paar Radtouren tagsüber und einem gemütlichen Dinner am Abend. Wir haben ein paar Infos zu Hotels und Restaurants im Land Brandenburg hier für dich.   Also, viel Spaß beim Feiern ihr Lieben! Wir sehen uns dann frisch und munter im neuen Jahr :)