The Bowl in Berlin Friedrichshain

Zuletzt aktualisiert

UPDATE: Die Location wurde leider geschlossen. Das Bistro The Bowl in der Schievelbeiner Straße ist ebenso geschlossen.

Vegetarisches oder veganes Essen ist in Berlin nun mittlerweile keine Seltenheit mehr – ganz im Gegenteil. Es gibt immer mehr Läden mit Bioessen, Smoothies, Saftbars, veganen Gerichten. Und seit dem 05. Mai hat Berlin eine weitere gastronomische Bereicherung – The Bowl.

Das Restaurant befindet sich in den ehemaligen Räumlichkeiten vom MioMatto direkt über dem Veganz an der Warschauer Brücke in Friedrichshain.

Und ja, es ist tatsächlich eine Bereicherung. Um es vorweg zu nehmen, das Restaurant gehört schon jetzt zu meinen Lieblings „Healthy Food Locations“. Warum?

The Bowl – Clean Eating

The Bowl bezeichnet sich selber nicht als veganes Restaurant, denn „ vegan war gestern“. Clean Eating ist hier das Stichwort bzw. Credo der Küche. Alles ist frei von künstlichen Zusatzstoffen, weder weißer Zucker noch Transfette kommen hier zum Einsatz – und natürlich sind alle Zutaten nur pflanzlich.

Ach ja, und man kann sich auch ziemlich sicher sein, dass die Lebensmittel auch wirklich Bio sind. Ganz davon ab, dass man den Kräutern im Restaurant beim Wachsen zusehen kann, gehört The Bowl zu den wenigen Biozertifizierten Restaurants in Deutschland.

Berlin-The-Bowl-Restaurant-Vegan-Clean-Eating

Und wie sieht das ganze nun auf dem Teller bzw. in der Schüssel aus?

Ich habe mich für die „California Bowl“ entschieden. Lemon Quinoa, frittierte Süßkartoffeln, Sesam Tamari Spinat, raw Apfel Karotten Salat, Avocado Slices mit Sesam, Tomaten Koriander Salsa, Teriyaki Hibiskus Sauce, Mixed Greens mit Superfood Dressing…ja, das war tatsächlich alles in einer Schüssel und einfach nur sehr, sehr lecker.

Mir fällt es auch gerade schwer, nicht die ganze Speisekarte mit all den köstlichen kreativen Kombinationen aufzuzählen.

Insgesamt gibt es acht verschiedene Bowls plus drei Frühstücksschüsseln und eine „Raw Chocolate Bowl“ als Dessert. Kleinigkeiten wie Sesam Blattspinat, Süsskartoffeln Ecken und Advocado Slices stehen auf der Vorspeisenkarte.

Als Getränk hatte ich einen Coco Brew – Cold Brew Coffee mit Kokoswasser. Mir persönlich hat der kalte Kaffee gut geschmeckt, denjenigen, die normalerweise ihren Kaffee aber nicht „schwarz“ trinken, sei vielleicht eher doch ein anderes Getränk angeraten. Aber auch hier ist bei der Auswahl von verschiedenen Smoothies, homemade Kombucha oder Matcha Latte sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei.

Und an alle Fleischliebhaber (bin ich eigentlich auch): Ja, man wird tatsächlich satt!

Preis-Leistung: Sehr gut. Während man oft für aufgewärmte Nudeln mit Tomatensauce auch seine 8 EUR bezahlt, kosten die Bowls tatsächlich nur 10 EUR.

Atmosphäre und Service: Hell und freundlich, mit Blick auf das Treiben auf der Warschauer Brücke.

Fazit: The Bowl ist der perfekte Laden für gesundes Essen. Hoffentlich gibt es bald noch mehr davon – und einen Lieferservice.


Adresse und Öffnungszeiten:

[wpgmza id=”63″]

kimchi-rosenkohl-the-bowl-berlinfalafel-bowl-the-bowl-berlintrüffel-dessert-the-bowl-berlinthe-bowl-berlin-vegan-clean-eatingBerlin-The-Bowl-Restaurant-Vegan-Friedrichshain Berlin-The-Bowl-Restaurant-Vegan

8 Idee über “The Bowl in Berlin Friedrichshain

  1. Pingback: Gesundes Essen in Berlin | Info | Berlin ick liebe dir

  2. Pingback: TOP 5 Salat-Locations in Berlin | Berlin Ick Liebe Dir

  3. Pingback: Unsere liebsten Neueröffnungen 2015 - Berlin ick liebe dir

  4. Pingback: Die besten Clean Eating Restaurants in Berlin - Berlin ick liebe dir

  5. Gino sagt:

    Wow, ein wirklich sehr interessantes Restaurant und tolle Bilder!
    Gibt das Restaurant abseits der Speisen auch gute Bilder her und meinst du es wäre möglich, dort zu filmen?
    Ich blogge nämlich ebenfalls und habe es mir zur Aufgabe gemacht, meinen Zuschauern die wundervollsten Restaurants und Cafés in Videoform vorzustellen.

    Viele Grüße,
    Gino von berlin food finder.

  6. Pingback: Die leckersten Bowls in Berlin gibt es hier | Berlin Ick Liebe Dir

Kommentare sind geschlossen.