Der Name lässt darauf schließen, dass es sich hier wahrscheinlich nicht um ein vegetarisches oder sogar veganes Restaurant handelt. Nein, das Filetstück ist ein Spitzenrestaurant für Fleischliebhaber!

Ob die Lage an der Schönhauser Alle, unweit des U-Bahnhofs Eberswalderstraße auch ein „Filetstück“ ist, darüber lässt sich streiten. Sicherlich,  der Ort ist zentral – zumindest für den Prenzlauer Berg  und der Blick durch die großen Fenster auf die Rückseite der Stadt bekannten Imbissbude Konnopkes versprüht auch einen gewissen Berlincharme.

Das Filetstück – Das perfekte Restaurant für Fleischliebhaber

Das Lokal ist recht klein. Ca. 30 Sitzplätze befinden sich in dem Raum, der schlicht rustikal eingerichtet ist – mit Liebe zum Detail. Keine weißen Tischdecken, sondern stilvoll eingedeckte Holztische. Als Gast – zumindest von meiner Sitzposition aus-  hat mein Einblick in die Küche. Nicht, dass ich in einem Restaurant dieser Preisklasse eine weniger einladende Küche erwarte, aber ich finde es trotzdem immer wieder schön, den engagierten Köchen bei der Arbeit zuzuschauen.

Die Atmosphäre ist angenehm. Gehoben, aber nicht zu gehoben. Gut, auf den Euro sollte man nicht schauen, denn das günstigste Stück Fleisch (ohne Beilage) liegt bei 26 EUR. Entscheidend aber ist ja letztendlich die Qualität, die man für diesen Preis bekommt.  Und stimmt die?

 

 

Das Filetstück  ist für sein dry-aged Fleisch bekannt, Fleisch, das bspw. 4 Wochen und nicht wie üblich 7 Tage abgehangen wird und so wesentlich intensiver im Geschmack ist. Nach einer kurzen Erläuterung bzw. Empfehlung der sehr netten und unaufdringlichen Bedienung entscheiden wir uns für ein Pommersche Entrecote (Delta Dry Aged), Donald Russel Filet, als Beilagen wählen wir die Rosmarin Kartoffeln, Steckrüben mit Kondensmilch und Kartoffeln Endivien Stampf. Eigentlich ist kein Platz mehr für Nachtisch, aber dem Gruß aus der Küche – 2 Macarons gefüllt mit weißer Schokolade – können wir natürlich nicht wiederstehen.

Um die Frage zu beantworten, ja, das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt absolut. Das Filetstück hält das, was es verspricht. Das Fleisch inklusive Beilagen ist wirklich ein Geschmackserlebnis.  Und wer zu Hause auch einmal in den Genuss des dry aged Fleisches kommen möchte, der kann per Bestellkarte zum Ende gleich das „Filetstück für Zuhause“ ordern.

An alle Westberliner: Es gibt auch noch ein weiteres „Filetstück“ in der Uhlandstraße in Wilmersdorf.

Mein Fazit:  Spitzenküche für Fleischliebhaber in einer netten Atmosphäre.

 


Filetstück I

Schönhauser Allee 45

10435 Berlin

Mo – Sa: 12.00 – 23.00 Uhr

Filetstück II

Uhlandstraße 156

10719 Berlin

Mo – Do: 12.00 – 23.00 Uhr

Fr: 12.00 – 0.00 Uhr

Sa: 11.00 – 0.00 Uhr

So: 18.00 – 23.00 Uhr