fbpx

John&Tommy’s – Die Start-up Szene in Berlin

Die Location hat zwei Seiten: Café und Bar. Es wird Tagsüber zum Kaffee-Nachschub und Tapetenwechsel genutzt, während abends ein After-Work-Drink in angenehmer Atmosphäre genossen oder genetworkt werden kann. John&Tommy’s liegt vor dem Coworking-Space The Place und so sammelt sich hier die Berliner Start-up Kultur.

 

 

John&Tommy’s am Tag und am Abend

Kreativität, Inspiration und Motivation liegen im John&Tommy’s in der Luft. Frischer Kaffee oder Tee, schnelles Internet und eine ruhige Atmosphäre. Ab neun Uhr kann im Café gearbeitet werden. Es werden Geschäftspartner getroffen, Texte geschrieben und Pläne besprochen. Auch wenn es nur eines kurzen Tapetenwechsels bedarf, bietet sich die Location an.
Die Kreativität, Inspiration und Motivation vom Tag geht aber am Abend nicht verloren. Die Start-up Kultur und Macher-Mentalität wird bei raffinierten Drinks voll ausgelebt. Ein After-Work-Drink im John&Tommys ist für viele schon zur Routine geworden.  

Thank God It’s Friday

Jeden Freitag wird im John und Tommy’s ins Wochenende gestartet. Ab 17 Uhr füllt sich langsam die Location, bis der Raum mit Gelächter und Konversationen gefüllt ist. Das Berliner Desinteresse wird vor der Tür abgeworfen. Beim TGIF sind alle herzlichst willkommen. Egal ob in Gruppen oder als Einzelperson, ein Gesprächspartner sollte schnell gefunden sein, denn hier wird aufeinander zugegangen. Sinn und Zweck der Veranstaltung ist das Verbinden von Gründern, Investoren und Startups. Alles kann, nichts muss. Lockeres networken, ernsthaftere Business-Gespräche, oder einfach ein bisschen Smalltalk bei einem kühlen Bier.

Preis Leistung

Aus Gewohnheit rechnet man beim Bestellen eines Biers mit 4,50 Euro und ein Cafe Creme ist nicht unter 2,90 Euro zu ergattern. Beim lesen der Karte des John und Tommy’s springen jedoch andere Zahlen ins Auge. Der Koffeinbedarf von Vollzeitlern kann preisgünstig gedeckt werden und auch ein Bier nach der Arbeit ist noch drin. Das bedeutet jedoch keineswegs, dass der Kaffee dünn, oder der Alkohol billig ist. Die Inhaber sind stolz auf ihr gutes und dennoch bezahlbares Angebot.

Im Gespräch mit John

Mein Lieblingsort in Berlin ist…
Die Berliner Straßen in einer lauen Sommernacht.

Wenn ich nicht in meiner eigenen Location bin, nehme ich am liebsten einen Drink oder Kaffee im…
Das ist easy, Meisterschüler.

Wenn du dir einen Gast für dein Café/Bar aussuchen könntest, wer wäre es, wieso und was würdest du der Person servieren?
Den Direktor der BZgA und ich würde ihm ein Bier geben, aber nein, der war schon hier. Dann Farin Urlaub, ja, Farin Urlaub wäre ziemlich cool. Der trinkt aber kein Alkohol, also ein Mineralwasser mit einem Schuss Holundersirup.

Wenn du einen Monat ausschließlich ein Drink/Kaffee servieren dürftest, welcher wäre es?
Als Drink ein Sloe Gin Gimlet, alternativ auch Schultheiss vom Fass.

Was ist deine Lieblingsanekdote über eure Bar?
Eigentlich ist das lustigste, wie wir an die Bar gekommen sind. Wir haben die einfach so übernommen. An dem Tag, an dem mein letztes Start-up gescheitert ist, wurde ich gefragt ob ich irgendeinen Bartender kenne, der die Bar haben wollen würde. Ich hab dann einfach gesagt „Hey, ich hätt sie gern!“. Seitdem machen wir das. Innerhalb von 72 Stunden hab ich hier aufgesperrt.  

GOOD TO KNOW
Atmosphäre
 | 20er-Jahre Stil, Macher-Mentalität, gut für Unterhaltungen
Preisniveau | Espresso 1 EUR, 0,5 Bier 3,40 EUR
Besonderheiten | Lage vor einem Coworking-Space

KONTAKT
Haltestelle | U Kochstraße/Checkpoint Charlie
Öffnungszeiten | Mo-Do: 9.00 – 1.00 Uhr, Fr: 9:00-3:00, Sa-So: Geschlossen
OnlineWebsite

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.