Maki

Zuletzt aktualisiert

UPDATE: Die Location ist leider dauerhaft geschlossen.

Das Maki in der Torstraße

Endlich haben es die Sushi-Rolls nun auch nach Berlin geschafft.  In Australien gehören sie längst zur etablierten Snackkultur, seit 2012 kommen auch Berliner in den Genuss der Sushi-Rollen, die aus der Hand gegessen werden.

Klassische Seafood Rolls, aber auch Meat Rolls (mit Chicken oder Beef) stehen auf der Speisekarte des kleinen Imbissladen unweit des Rosenthaler Platzes in Berlin Mitte.

Veggie Rolls im Maki

Die Vegetarier werden natürlich auch nicht vergessen. Bei den Veggie Rolls kann man bspw. zwischen der Italian Roll (getrocknete Tomaten, gebratene Zucchini, Frischkäse, gerösteter Sesam) oder der Honey Carrot Roll (Karotte, Cashewnüsse, Chicoree) wählen.

Zudem werden nicht wie üblich die Rolls mit Wasabi/ Soja Soße gegessen, sondern Dips wie Honey Mustard, Wasabi  oder Curry machen die Sushi-Rolls noch schmackhafter.

Wer es gerne süß mag: Die Tropical Roll mit Kokosnuss Chutney und Mango ist eine gesunde Nachtischalternative.

Und was darf in so einem gesunden Trendladen nicht fehlen? Genau, die gesunden Trendgetränke.  Somit gibt es hier auch einen Matcha Eistee To Go.

Ein Nachteil sind die Öffnungszeiten von 12- 19 Uhr.  Wer es nicht pünktlich aus dem Büro schafft, hat kaum noch Auswahl.

Unsere Empfehlung: Ausprobieren! Und ein Tip für den Sommer: Mit Decke und Sushi-Rolls in den Weinbergspark.

// Update: Das Maki hat in der Torstraße geschlossen, aber ihr findet einen Ableger in der Mall of Berlin.