fbpx

Mall of Berlin

Am 25.09. war es soweit – ein weiterer Shoppingtempel ist in Berlin eröffnet worden- die Mall of Berlin. Das Einkaufszentrum am Leipziger Platz 12 ist mittlerweile die 10. Shopping Mall in Berlin Mitte und eine von 65 Konsumtempeln in ganz Berlin.

Mall of Berlin – Braucht Berlin noch ein Shopping-Center?

Da stellt sich die Frage: Braucht das Berlin wirklich? Zaras, H&Ms, Saturns, Rossmanns, Coffeeshops und Elektrofachmärkte – die Individualität reduziert sich meistens auf wenige Ketten.

Eine Ausnahme bildet da tatsächlich das „Bikini Haus“ in Berlin Charlottenburg. Die Concept Mall ermöglicht es auch Berliner Designern auf kleinen Verkaufsflächen ihre Produkte anzubieten.

Kleine Verkaufsstände mit individuellem Angebot in der Mall of Berlin sucht man vergebens – dennoch, „Alexa“ geschädigt waren, wir positiv überrascht. Man sollte zwar auch hier keine Wunder erwarten, trotzdem ist die Umgebung weit weniger kitschig als die des 2007 eröffneten Einkaufszentrums am Alexanderplatz.

Berlin-Mall-of-Berlin-Magazin

Mall of Berlin – Shopping Vergnügen auf 4 Etagen

270 Geschäfte verteilen sich auf 4 Etagen.  Neben Ketten und Kaufhäusern wie bspw. P&C, C&A, Zara und H&M , die gleich 2 Etagen einnehmen, haben sich sämtliche Marken niedergelassen.

Esprit, InterSport, Zara, Mexx, Mango, Desigual, Boss, Strenesse, Armani, Bench, Bershka, Bayern München (!) – keine Ahnung was das soll ;-)) – Campus, Cinque, COS, Ralph Lauren, G-Star, Liebeskind, Lacoste…und und und.

Hollister, Sportscheck, Guess und French Connection, die es noch nicht an jeder Ecke gibt, sind diesmal auch dabei. Klar, Saturn fehlt natürlich auch nicht und im Untergeschoss findet man Kaisers, Aldi und DM.

Auf den Spuren der Geschichte: Wie sooft in Berlin – nur nicht üblicherweise bei Einkaufszentren –  weht ein Hauch der Geschichte durch die Gänge der Mall of Berlin. Denn dass die Mall of Berlin einen Bezug zum Wertheim hat bzw. auf dem Gelände des ehemaligen Traditionskaufhaus erbaut worden ist,  ist unschwer zu erkennen. Immer wieder begegnen dem Besucher Bilder des 1896 erbauten und damals größten Kaufhaus Europas.

Essen: Sicherlich bietet auch die Mall of Berlin keine Spitzengastronomie und Food Court bleibt Food Court – aber man findet hier einige Essenstände, die sich von dem üblichen Mall-Food-Court Durchschnitt unterscheiden. Gute Burger und Currywurst, Waffeln, Asiaten, „Gesundes Essen“- eigentlich ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Fazit: Wer gerne alle Marken unter einem Dach hat, kurze Wege liebt, wenig Sauerstoff braucht, ist in der Mall of Berlin genau richtig aufgehoben. Obwohl, durch die offene Gestaltung kann man zwischendurch auch tatsächlich mal frische Luft schnappen.

Mall-of-Berlin-Foodcourt

Berlin-Mall-of-Berlin-Essen

2 Idee über “Mall of Berlin

  1. Pingback: Maki | Erfahrungsbericht | Berlin ick liebe dir

  2. Pingback: Steel Vintage Bikes Café in Berlin Mitte | Berlin ick liebe dir

Kommentare sind geschlossen.