Marley Spoon

Meine Mum ist begeisterte Marley Spoon Köchin, obwohl sie auch wirklich hervorragend selbst kochen und backen kann, ernsthaft. Vegan, Hausmannskost, Fine Dining oder ihren berühmten Kirschkuchen – sie beherrscht alles und bei jedem Besuch kommen wir mit gefühlten 10kg zurück ;) Um so verwunderter war ich irgendwie als sie so von Marley Spoon schwärmte. Nun hatte sie die Möglichkeit jemandem eine kostenlose Kochbox zum Probieren zu schenken und ich war die Glückliche, die den Lieferdienst testen konnte.

Marley Spoon setzt durchweg auf Qualität und Nachhaltigkeit

Schon beim Auspacken war ich begeistert, wie hochwertig alles ist. Neben den einzelnen Kochboxen, liegen noch die Rezeptkarten und eine Art Newsletter jeweils auf A4-Blättern dabei. Das Papier ist fest, die Bilder schön… für den ersten Eindruck gibt es eben keine zweite Chance und das haben die Marley Spoon Macher auch kapiert.

berlin-lieferdienst-marley-spoon-kochbox-paket-1

 

Die Qualität endet aber nicht mit hübschen Rezeptkarten, sondern fängt dann erst an. Ich bin nach wie vor begeistert von den tollen Produkten. Die sind so weit möglich bio, regional und dadurch natürlich auch saisonal. Wer sich für Ernährung und Essen so begeistern kann wie ich, wird förmlich ausflippen, wenn er die Kochboxen öffnet und die Zutaten in den Händen hält.

Wie sind die Rezepte und die Anleitungen?

Tatsächlich sehr unterschiedlich, zumindest in meiner Woche. Wobei man dazu sagen muss, dass es natürlich auch an euch liegt, welche Rezepte ihr euch auswählt. Aber von einfach bis aufwendig ist alles dabei.

Die Zubereitung der Rezepte selbst wird euch stets in 6 Schritten (plus Bild) erklärt. Wenn ich so darüber schreibe, finde ich es fast schon bewundernswert. Kurz und knackig und trotzdem komplett nachvollziehbar.

Das einzige, was bei mir wohl relativ katastrophal nach hinten gegangen ist: Die Zubereitungszeit! Ich hab locker das doppelte gebraucht. Vielleicht hab ich aber auch nur ein falsches Verständnis davon.. für mich bedeutet diese Zeitangabe, das ich bspw. 30 Minuten einplanen muss vom Schnibbeln bis ich futtern kann. Wenn das nur die Zeit meint, die ich nach dem Schnibbeln brauche, würde das natürlich einiges erklären ;) Wer es weiß, schreibt es mir bitte in die Kommentare.

berlin-lieferdienst-marley-spoon-anleitung

 

Wie läuft die Bestellung ab?

Die Bestellung erfolgt über die Website. Nach einer kurzen Anmeldung, könnt ihr zwischen Gerichten für 2 Personen oder für eine Familie (2 Erwachsene, 2 Kiddies) wählen. Nachfolgend werden euch die jeweiligen Wochengerichte gezeigt.

berlin-lieferdienst-marley-spoon-website

 

Ebenso seht ihr mögliche Allergene, die Zubereitungsart und welche Küchenutensilien ihr noch so benötig. Marley Spoon ist da sehr transparent wie ich finde, ihr sollt halt auch nicht die Katze im Sack kaufen!

berlin-lieferdienst-marley-spoon-website-2

 

Wenn ihr eure Lieblingsgerichte ausgewählt habt, braucht ihr nur noch Lieferzeit und Datum auswählen. Die Flexibilität hängt vor allem davon ab, wo ihr wohnt. Aber das war es dann auch schon. Ganz easy. Kurz bevor euer Lieferboy dann vor der Haustür steht, bekommt ihr sogar noch eine SMS. Bei mir waren es etwas 30 Minuten, die rein theoretisch noch zeit gehabt hätte, nach Hause zu sprinten.

Fazit

Marley Spoon hat mich wirklich positiv überrascht. Die Qualität ist top, die Gerichte sind lecker, die Anleitung nachvollziehbar und ich finde es preislich auch vollkommen angemessen. Würde ich jederzeit wieder bestellen.

 


berlin-lieferdienst-marley-spoon-rezept-pasta-6 berlin-marley-spoon-rezept-empanadas-11 berlin-lieferdienst-marley-spoon-rezept-haehnchen-12 berlin-lieferdienst-marley-spoon-kochbox-nachhaltigkeit berlin-lieferdienst-marley-spoon-kochbox-paket-2

Eine Idee zu “Marley Spoon

  1. Leonie sagt:

    Toll, dass ihr auch solche Produkte testet! Mich würde wirklich ein direkter Vergleich zwischen den zahlreichen Anbietern (Marley Spoon, Hello Fresh, home eat home etc), die es mittlerweile gibt, interessieren! (Was ist günstiger, abwechslungsreicher, flexibler etc.) Kommt eventuell bald sei ein Artikel oder gibt es den vielleicht schon und ich hab ihn übersehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.