Nach dem „Bio“ lange Zeit das bestimmende Wort war, wandelt sich der Fokus mehr und mehr auf das Thema Nachhaltigkeit. Kein Wunder, denn auch medial wird immer häufiger gezeigt, welche Auswirkungen der verschwenderische Konsum hat. Ozeane verkommen zur Plastikmüllhalde, Regenwälder werden gnadenlos abgeholzt und der CO2-Ausstoß steigt weiterhin weltweit gesehen. Es ist längst überfällig, dass etwas passiert. Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz hat das Projekt Re-Use Berlin ins leben gerufen und eröffnet ab 30.11. der Re-Use Berlin Pop-up-Store für nachhaltigen Konsum in Neukölln. Alle Berliner und Berlin-Besucher können an drei Wochenenden echte Berliner Originale shoppen. Der Vorteil an der Wiederverwendung von Gegenständen ist nicht nur, dass Ressourcen und somit die Umwelt geschont werden. Nein, auch euer Geldbeutel freut sich in der Vorweihnachtszeit mit Sicherheit darüber. 

Was erwartet euch im Re-Use Berlin Pop-up-Store?

Los geht es am Freitag, den 30. November. Der Re-Use Berlin Pop-up-Store wird dann offiziell von der Senatorin Regine Günther eröffnet. Anschließend ist der Store bis zum 16.12. immer von freitags bis sonntags geöffnet. Im Laden erwarten euch allerlei Gegenstände, die vorab stadtweit gesammelt wurden. Selbstverständlich ist alles gut erhalten und weiterhin gebrauchsfähig. Von Hausrat und Geschirr, Elektrokleingeräte über Bücher, CDs, DVDs bis hin zu Kleidung und Textilien erwartet euch ein breitgefächertes Angebot. Selbst Spielsachen lassen sich für wenig Geld ergattern. Es ist praktisch wie ein gut sortierter und überdachter Flohmarkt. Das Tolle ist zudem, dass die Einnahmen am Ende an die drei Zero-Waste-Projekte gehen, die bei einem vorangegangen Ideenwettbewerb als Gewinner hervorgehen. Am 14.12. findet die Preisverleihung statt, die euch die drei besten Ideen vorstellt. 

Vorträge & Workshops laden euch zum Mitmachen und Weiterbilden ein

Neben dem Verkauf, steht jedoch auch die Vermittlung von Wissen im Re-Use Pop-up-Store im Fokus. Vorträge, Diskussionen, Workshops und Infostände zum Thema Wiederverwendung und Nachhaltigkeit werden an allen Öffnungstagen kostenlos angeboten. Viele wollen gerne (Mikro-) Plastik vermeiden und mehr für die Umwelt tun, aber häufig ist der Anfang irgendwie schwierig. Genau da setzen vor allem die Workshops an, die euch zeigen, wie sich Kunststoffabfälle im Alltag vermeiden lassen oder wie ihr Naturkosmetik ganz einfach zuhause selbst herstellen könnt. Eine Anmeldung ist vorab nicht erforderlich, es gilt first come, first serve. Das Programm am 7.12. und 14.12. richtet sich übrigens speziell an Schulklassen. Den genauen Ablauf an den einzelnen Tagen könnt ihr auf der Website einsehen. 

Fazit zum Re-Use Pop-up-Store

Weihnachten sollte eigentlich vor allem ein Familienfest sein, wo alle zusammen kommen und eine ruhige und besinnliche Zeit miteinander haben. Geschenke sind aber ja irgendwie auch nicht mehr wegzudenken und wer ein Zeichen für nachhaltigen Konsum setzen möchte, sollte sich den Re-Use Pop-up-Store in Neukölln nicht entgehen lassen.  

WO?

Adresse: CRCLR Haus, Rollbergstraße 26, 12053 Berlin (Gelände der ehemaligen Kindl Brauerei)
Haltestelle: U Rathaus Neukölln

WANN?

30.11. bis 02.12.2018 
Fr: 12.30 – 16.00 Uhr, 
Sa-So: 12.00 – 20.00 Uhr 

07. bis 09.12.2018 
Fr: 10.00 – 16.00 Uhr,
Sa-So: 12.00 – 20.00 Uhr 

14. bis 16.12.2018 
Fr: 10.00 – 16.00 Uhr, 
Sa-So: 12.00 – 20.00 Uhr 

*Werbung | In Kooperation mit Re-Use Berlin, Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz  
*Copyright Titelfoto | Kai Branss