Berliner Designer – die Stadt der Künstler

„Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.“ – Karl Lagerfeld. Dieses Zitat vom Modezaren schlechthin hat in Berlin wohl nicht ganz so seine Berechtigung. In der Hauptstadt kann sich im Prinzip jeder so kleiden wie er möchte. Noch so ausgefallene Styles, wo all unsere Großeltern nur kopfschüttelnd dran vorbei laufen würden, gehören in Berlin zum Straßenbild. Doch gerade diese Vielfalt ermöglicht kreativen Designern sich auszutoben. In Berlin gibt es für alles einen Markt.

Mode aus Berlin – Alles andere, aber nicht von der Stange

Wir stellen euch Berliner Labels und Designer vor, die euch mit Mode und Accessoires versorgen. Ob High oder Street Fashion, kleiner oder großer Geldbeutel – für jeden wird ein Schmuckstück dabei sein.

01 | Konk | Mitte

Der Focus liegt bei Konk auf innovativen, fair produzierten und lokalen Fashionstücken. Das Modegeschäft startete sein Business ausschließlich mit Damenmode und hat mittlerweile das Sortiment auf Styles für Herren ausgeweitet. Der Store in Mitte vermittelt ein Gefühl von Leichtigkeit und veranstaltet regelmäßig Ausstellungen.

02 | Stoffbruch | Friedrichshain

Fair Fashion und das im Herzen Berlins. Aktuelle Kollektionen und verschiedenste Special Editions lassen sich in dem Stoffbruch Store in Friedrichshain anprobieren. Vielfältige Fashion und dazu die passenden Accessoires, um deinen Look abzurunden – der Besuch? Ein Muss!

03 | Lala Berlin | Mitte

Wer aus Berlin kommt, hat sicherlich schon einmal von dem Hauptstadtliebling gehört. LaLa Berlin gehört zu den bekanntesten Berliner Modelabels. Aufgrund der Herkunft der beiden Designer, hat ihre Mode einen Hauch von orientalischem Flair. Die Kleidung ist ein Mix aus Prints und auffälligen Mustern. Die beiden Designer eröffneten ihren Store 2004 in Berlin, sind aber weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.

04 | Anekdot | Neukölln

Berlin ist in der Trendszene vor allem durch die Berlin Fashion Week bekannt und groß geworden, wodurch immer mehr Labels in der Presse vorkommen. Einen weiteren Platz in der Mode-Metropole Berlin hat das Unternehmen Anekdot. Die Stücke sind eine Mischung zwischen Nostalgie und modernem Lifestyle. Die Upcycle Brand ist vegan und verkauft Loungewear, Schwimmmode und Lingeriestücke.

05 | Julia Leifert | Mitte 

Die Designerin Julia Leifert bietet nachhaltige Mode aus Leinen, Baumwolle oder Seide an. Klassisch Schnitte, lockere Kleidung und ein Hauch skandinavischer Eleganz runden ihre Designsphilosophie ab. Einige kennen sie vielleicht auch noch unter dem Namen “Philomena Zanetti”. Die Berliner Modeszene möchte Julia Leifert seit 2014 nicht mehr missen!

06 | Blütezeit Berlin | Friedrichshain

Moderne Fashionpieces und gleichzeitig kleine Kunstwerke – so lassen sich die Kleidungsstücke von der Designerin Kristin Jacob gut beschreiben. Wie der Name schon sagt, ist jedes einzelne Stück einzigartig und meistens bunt! Das Label steht für fair produzierte Streetwear und ist für Frau und Mann zu haben. Die hochwertige Qualität und Verarbeitung der Blumendrucke stehen hier im Vordergrund.

07 | Marcel Ostertag | Charlottenburg

Es spielt keine Rolle, ob das Modelabel noch ganz am Anfang steht oder schon ein alter Hase in der Szene ist. Der Designer Marcel Ostertag gründete sein Business schon 2006 in den Straßen der Hauptstadt. Träumerische Kleidung, strenge Schnitte, aber auch feminine Formen und Muster, so beschreiben sehr viele Menschen seine sehr persönlichen Kollektionen. Von Mänteln bis Accessoires findet ihr hier alles, was das Modeherz begehrt – allerdings eher etwas für den größeren, gut gefüllten Geldbeutel.

08 | Format | Neukölln

Zugegeben ist die Berliner Fashion Szene alles, aber nicht langweilig oder ermüdend. Ständig werden neue Unternehmen aus dem Boden gestampft und neue Läden eröffnet. Ein wunderbares Label ist Format. Die Qualität und Langlebigkeit der Produkte steht hier im Vordergrund. Das Design ist unabhängig von schnellen Trends und wird im Store WESEN in Berlin angeboten.

09 | Arys | Mitte

Eine Portion Mode und Kunstwerke bekommt ihr auch von dem Modelabel Arys. Das Unternehmen glänzt durch Funktionalität und gleichzeitigem Minimalismus. Die Marke überzeugt durch die Vielseitigkeit ihrer Produkte, da sie atmungsaktiv und antibakteriell, sowie fair produziert. Den Store gibt es seit 2018 in Berlin und verbindet hochwertige Mode mit langlebigen Design.

10 | Fortschritt-Berlin | Prenzlauer Berg

Das Markenzeichen – starke Muster. Hochwertige und gleichzeitig erschwingliche Mode kommt von dem Label Fortschritt-Berlin. Die Kleidungsstücke werden in Deutschland hergestellt und begeben sich mit dem Käufer auf eine Zeitreise. Die Mode ist Zeitlos und das Design sind größtenteils Bauornamente oder alte Maori Muster. In dem Store in Prenzlberg gibt es süße Taschen, Accessoires und vieles mehr!