Gleich zu Beginn stellt sich sicherlich den Meisten von euch die Frage, wer sich denn hinter dem „Wir“ verbirgt? Das Wir steht in dem Fall für die Mitglieder der Berliner Volksbank, die in dieser Woche die magische Grenze von 200.000 Mitgliedern erreicht hat.

Nicht, dass wir eure Gedanken lesen können, aber vermutlich kommt nun schon die nächste Frage in euren Kopf. Warum schreiben wir als Berlin Blog über die Berliner Volksbank? Und dann auch noch so offen und nicht versteckt? Ganz einfach, es ist ein bezahlter Artikel, den wir allerdings nicht umsetzen würden, wenn wir nicht dahinter stünden. Offenheit und Transparenz – das sind nicht nur unsere Werte, sondern auch die der Berliner Volksbank. Neugierig? Dann lest einfach weiter. ;)

Die Berliner Volksbank – Eine Genossenschaftsbank mit Gemeinschaftsgedanken und regionalem Engagement

Mit 200.000 Mitgliedern ist die Berliner Volksbank in der Tat eine der größten Genossenschaftsbanken in ganz Deutschland. Was bedeutet das eigentlich, Genossenschaftsbank? Im Gegensatz zu anderen Banken, könnt ihr Anteile erwerben und kommt dann in den Genuss von verschiedenen Vorteilen. Mitspracherecht, demokratische Entscheidungen und auch Gewinnausschüttungen sind nur ein paar Beispiele. Wer sich dafür im Detail interessiert, liest sich am besten hier ein. 

„Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele.“

Der gemeinschaftliche Gedanke ist ein ganz wunderbarer, geht er doch in der heutigen Zeit im Rahmen von permanenter Selbstkasteiung, glorifizierten Bucket Lists und übertriebenem Individualismus schnell mal verloren. Schon per Gesetz ist definiert, dass eine eingetragene Genossenschaft darauf gerichtet sein muss, den Erwerb oder die Wirtschaft ihrer Mitglieder zu fördern.

Die Andersartigkeit dieser Bank wird auch deutlich im starken regionalen Engagement. Wie keine andere Bank arbeitet die Berliner Volksbank mit Unternehmen aus der Region Berlin Brandenburg zusammen. Auch die Unterstützung regionaler, gemeinnütziger Unternehmen, Sponsoring-Aktivitäten oder projektbasierten Engagements fokussieren sich auf Unternehmen aus der Region.

Fun Fact: Die Berliner Volksbank hat mehr Mitglieder als manch ein Fußball-Fanclub

Der Vergleich klingt weit hergeholt, aber die offiziellen Zahlen beweisen es. Einzig Bayern München liegt mit seinen 290.000 Mitgliedern noch über der Mitgliederzahl der Berliner Volksbank. Aber das nur, damit ihr die Bedeutung einordnen könnt. Es gibt also schon ziemlich viele Leute, die ein Teil dieser Bank sind. Wer mit seiner mal wieder unzufrieden ist, findet in der Berliner Volksbank einen Partner, bei dem eigene wirtschaftliche Ziele nicht über alles gehen. 

*Werbung | In Kooperation mit der Berliner Volksbank