Das Let It Be in Neukölln

Das Let it be ist in der Treptower Straße in Neukölln und als „Vegan Crêperie“ deklariert. Dabei ist das bei weitem nicht alles, was die Location zu bieten hat. Wir sind eher zufällig drüber gestolpert und weil es so nett aussah, mussten wir einfach rein und gucken, was es da tolles gibt.

Burger, Sandwiches, Crepes – alles vegan.

Die Namen der Gerichte sind so kreativ wie die Gerichte selbst und man muss einen kurzen Augenblick überlegen, wie genau man das ausspricht, was man bestellen will. Wir hatten „Eryka Badu“, ein Crepes mit Kichererbsencurry und einem hausgemachten Chutney für 5,90 EUR und das Sandwich „Morrissey“ mit Hummus, gebratenem Gemüse und Salat, ebenfalls für 5,90 EUR. Beides war mega lecker, fein abgeschmeckt und portionsmäßig mehr als ausreichend.

crepes-let-it-be-vegan-restaurant-berlin-neukölln

sandwich-let-it-be-vegan-restaurant-berlin-neukölln

 

Wenn wir das nächste Mal hingehen, ist auf jeden Fall einer der Burger dran, denn neben einer Variante mit eher klassischem Gemüse-Patty, gibt’s auch eine Seitenvariante und, was ich echt gerne probieren möchte, ein Burger mit Blackbean-Patty.

Getränkemäßig ist das Let it be ebenfalls super aufgestellt.

Nicht zuletzt, weil sie mein momentanes Lieblingsgetränk „Fountain-of-youth“ Kokosnusswasser da hatten, auch weil es Thomas Henry gibt, Biere von Ayingner, Fritz Kola, Berliner Brandstifter Gin und Korn, Our Berlin Vodka, OBC Cidre… also, bis auf Fritz Kola, das es mittlerweile durchaus häufiger gibt, nicht so langweiliger Kram, der an jeder Ecke zu finden ist, sondern mit einem Schwerpunkt auf Berlin bzw. eher unabhängige, nicht zu einem Monster-Konzern zugehörige Getränkeproduzenten. Da freut sich das Anti-Monopolisten-Herz.

Das Einrichtungshighlight: Die Türklinke auf dem stillen Örtchen.

Die Klotür hat noch so ein altes Türschloss, wie man es von Großmuttern kennt, und damit die jungen Leute damit umzugehen wissen, findet sich an der Klinke bzw. drumherum eine genaue Bedienungsanleitung oder neudeutsch ein „how to“. Natürlich in deutscher und englischer Sprache – man ist ja international. Aber auch der Rest besteht aus vielen kleinen Details, im hinteren Raum sind viele Bilder an der Wand und ein Blick in die Küche ist a) möglich und b) kunterbunt.

türklinke-let-it-be-vegan-restaurant-berlin-neukölln

 

Fazit.

Das Let it be ist eine tolle Location, die veganes Essen super umsetzt und eine sehr süße Atmosphäre verbreitet.

In English, please.

The vegan restaurant „Let it be“ is located in Neukölln. Although it’s name is „Let it be – vegan creperie“ you get much more, like sandwiches with hummus and grilled vegetables or burger with seitan- or blackbean-patty. If you want to try vegan food, it’s a quite perfect location, because the food-creations are no imitate of „normal“ food, they’re own plant-based-dishes.

 


Adresse und Öffnungszeiten vom Let It Be:

[wpgmza id=“157″]

 

bilder-einrichtung-let-it-be-vegan-restaurant-berlin-neukölln

einrichtung-let-it-be-vegan-restaurant-berlin-neukölln

küche-let-it-be-vegan-restaurant-berlin-neukölln

 

 

Eine Idee zu “Das Let It Be in Neukölln

  1. Pingback: Veganes Essen in Berlin - Berlin ick liebe dir

Kommentare sind geschlossen.