Das 100 Brote ist ein recht neues Bäckerei-Café im beschaulichem Bötzowviertel im Prenzlauer Berg. Schon von Weitem sticht es durch die dunkelrote Außenfassade ins Auge und die diversen Tische und Bänke vor dem Gebäude sehen schon einmal sehr einladend aus.

Hier gibt’s frische Brote und leckeres Süßgebäck

Hinter der Theke warten wunderbar frisch und knackig aussehende Brote. Die werden in Charlottenburg speziell für das Cafe im Prenzlauer Berg zubereitet. Zur Auswahl stehen der Hungry Shepherd aus 60% Dinkel und 40%Roggen (6,90 Euro für 1kg) und das Junge Brot aus 80% Rogen und 20% Dinkel (6,50 für 1kg). Das Backwerk kannst du allerdings nicht nur am Stück kaufen, sondern auch als belegte Variante. Beispielsweise mit Landrahm, Frühlingszwiebeln und Petersilie (4,50 Euro), mit Nutella (3,50 Euro) oder mit Ei, Frischkäse, Senfsoße und Schnittlauch sowie einen kleinen Salat dazu (6,50 Euro). Die Gerichte werden hinter der Theke frisch zubereitet und sehen auf alle Fälle verdammt lecker aus.

Die Gerichte werden direkt hinter der Theke zubereitet

Für alle, die keine Lust auf Brot haben gibt es außerdem einen Salat der Woche (7,50 Euro) und zwei Suppen (groß je 6,50 Euro). Und für alle Süßmäuler liegen in der Theke Kuchen, Muffins und ein paar weitere Leckereien aus. Alles hausgemacht. Ich selbst habe mir eine Zimtschnecke (2,50) gegönnt und kann nichts anderes sagen als: lecker! Zimtig, nicht übertrieben süß und schön fluffig. Dazu gab es aus einen Latte Macchiato (2,80 Euro) aus der üblichen Auswahl an Kaffeespezialitäten. Sojamilch gibt’s natürlich auch – allerdings zahlt man einen Aufpreis von 50 Cent.

Die Getränkekarte bietet zudem ein paar handelsübliche Limos sowie drei hausgemachte Sorten, beispielsweise Apfel Minze, für je 2,50 Euro. Wer morgens hier her kommt kann sich außerdem über eine kleine Frühstückskarte und zwei fertige Frühstück-Kombis freuen. Eines davon ist süß, das andere deftig.

Ein Café mit stilvoller Einrichtung und entspanntem Flair

Insgesamt ist das Bäckerei-Café sehr stilvoll eingerichtet. Dunkle Stühle, rustikale Holztische, stylische Lampen mit Glas- oder Metallgitter-Schirm, frische Kräuter, Blumen in schicker Vase und zwei knallrote Kinositze geben dem Laden ein schickes und gleichzeitigt entspanntes Flair. Im Hintergrund läuft leise Radio und wer länger hier verweilt kann sich mit einer Fülle von Zeitschriften vergnügen. Auch das Personal war sehr nett.

Ich habe mich hier auf alle Fälle wohl gefühlt, es hat bestens geschmeckt und bestimmt komme ich bald mal wieder vorbei um mir eines dieser lecker aussehenden Brote mitzunehmen.

Das Süßgebäck ist hausgemacht und das schmeckt man auch
Das 100 Brote ist durch die Fassade schon von Weitem zu erkennen