Grillen im Grünen – für viele Berliner das Highlight im Sommer. Von Freunden umgeben, kalte Getränke zischen und sich darum zu streiten, wer der beste Grillmeister ist, gehört zur warmen Saison einfach dazu. Zum Glück kann man das nicht nur auf dem heimischen Balkon, sondern auch in den meisten Parks und Grünanlagen in Berlin, die zu den Grillplätzen in Berlin im Sommer werden. Und so kann man den ganzen Tag in der Sonne sitzen, essen und es sich gut gehen lassen, Frisbee oder Fußball spielen. Grillplätze in Berlin – wir haben eine Übersicht für euch zusammengestellt, wo ihr auch bei euch in der Nähe die Wärme genießen und entspannt grillen könnt.

Auf der Suche nach den besten Grillplätzen in Berlin

Ja, wir alle lieben es – den Duft nach frisch gegrilltem Fleisch, Käse, Fisch oder Gemüse. Aber wo lohnt es ich tatsächlich seinen Grill aufzustellen?

Tempelhofer Feld

Das ehemalige Flughafenfeld ist sowieso schon ein Muss im Sommer – der Himmel erstreckt sich hier weit über die riesigen Flächen, wo man Inliner oder Segway fahren, joggen oder einfach nur entspannen kann. Gleich drei Grillplätze gibt es auf dem Feld – also definitiv Platz für alle. Zu voll wird es hier bestimmt nicht und so kann jede Gruppe ihr eigenes Ding machen und befindet sich gleichzeitig in Gesellschaft von Gleichgesinnten – gutgelaunten Berlinern die den Sommer in der eigenen Stadt genießen.

Tempelhofer Damm, 12101 Berlin | Besonderheit: Grillplätze in einem bestimmten Bereich, viel Platz| Öffnungszeiten: 6-21:30 Uhr

Friedrichshain

Sicherlich ist es euch beim Vorbeifahren schon mal aufgefallen. Der Volkspark Friedrichshain gehört wohl zu den beliebtesten Grillplätzen in Berlin, zumindest wenn man sich die Anzahl der Leute im Sommer betrachtet. Auch wenn es meistens recht voll ist, es findet sich immer ein nettes Plätzchen und wenn das Bier mal alles ist, fragt man einfach seine Nachbarn.

Volkspark Friedrichshain | Am Friedrichshain 1, 10407 Berlin | Besonderheit: Mitten im Szene-Bezirk

Mitte und Prenzlauer Berg

Auch im bekannten und beliebten Mauerpark nahe dem U-Bahnhof Eberswalder Straße darf an bestimmten Orten gegrillt werden und der Mauerpark gehört zu den besten Grillplätzen Berlin. Aber auch im Mauerpark muss man wegen der zentralen Lage damit rechnen, dass es ganz schön voll wird, der Kultpark zieht auch viele Touristen an. Eine gute Alternative könnte da auch der Monbijoupark in Mitte sein, hier gibt es auch vielfältige Sportangebote und der Park besticht mit seiner liebevoll gepflegten Gartenlandschaft.

Mauerpark | Gleimstraße 55, 10437 Berlin | Besonderheit: Grillen in ausgewiesenen Bereichen, Kultstatus, Sonntag Karaoke

Monbijoupark | Oranienburger Str. 13-14, 10178 Berlin | Besonderheit: Sportangebot, Theater- und Musikveranstaltungen

Wilmersdorf

Der Preußenpark in der Nähe vom U-Bahnhof Fehrbelliner Platz verwandelt sich im Sommer in die „Thaiwiese“. Der Name rührt daher, dass man sich hier auf eine bunte, kulinarische Reise begeben kann – ein Stück Thailand mitten in Berlin: tolle thailändische Küche, frisches Obst und viel mehr. Leider steht das Verbleiben dieses Highlights momentan auf dem Spiel, weil teilweise die nötigen Lizenzen fehlen. Wir hoffen, dass die Thaiwiese erhalten bleibt, ist sie doch schon längst Teil der kulinarischen Szene in Berlin geworden.

Preußenpark | Brandenburgische Str., 10707 Berlin | Besonderheit: Thai-Wiese im Sommer

Lichtenberg

Auch in Lichtenberg gibt es tolle Grillplätze. Zum Beispiel bieten sich der Stadtpark Lichtenberg oder etwas weiter abgelegen, der Fennpfuhlpark, für ein gemeinschaftliches Grill-Event an. Dafür lohnt es sich auch mal, die Szene-Bezirke für einen schönen Tag im Grüne hinter sich zu lassen.

Fennpfuhlpark | Anton-Saefkow-Platz 5, 10369 Berlin | Besonderheit: Etwas ruhiger

 

Fazit

Die vielen Grillplätze in Berlin sind ein weiterer Grund, sich auf den Sommer zu freuen. Fast überall darf man grillen, man muss nur wissen wo und dann steht einem wunderschönen Tag in der Sonne mit leckerem Essen nichts mehr im Weg.