Kinos

Tilsiter Lichtspiele

Von den Tilsiter Lichtspielen muss man wissen, denn sonst findet man wohl eher selten den Weg dorthin. Das alte Kino liegt nämlich versteckt in einem Wohnhaus in...

Unsere liebsten Kinos in Berlin

Die Berlinale ist kaum hinter uns, die Oscar Verleihung 2017 steht noch vor uns - alles ist also im Zeichen des Films und des...

Delphi Filmpalast

Wer in Berlin wohnt, hat das große Glück, noch zwischen zahlreichen Programmkinos wählen zu können. Die Yorck Gruppe ist hier mit ihren 14 Kinos,...

Central Kino in Mitte

Das Central Kino - Achtung, nicht zu verwechseln mit den Hackeschen Höfe Kinos, die fast daneben liegen -  befindet sich in der Rosenthaler Str....

Hackesche Höfe Kino

In den Hackeschen Höfen versteckt sich in der 3. Etage ein Kino – mit insgesamt 5 Kinosälen. Das unabhängige Hackesche Höfe Kino spielt Programmkino,...

Zoopalast

Ende 2013 hat das legendäre Kino wieder seine Türen geöffnet. Nach 3 Jahren Renovierungsarbeiten erstrahlt das Kino wieder in neuem Glanz mit stilvoller Architektur. ...

Kino in der Kulturbrauerei

Auf dem Gelände der ehemaligen Schultheiss Brauerei, der Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg, gibt es neben Clubs, Restaurants, Geschäfts-und Bürogebäuden das „Kino in der Kulturbrauerei“,...

Filmtheater am Friedrichshain

Das Filmtheater am Friedrichshain ist definitiv eines unserer Lieblingskinos bzw. das Kino, in dem wir bis jetzt die meisten Filme gesehen haben. Das ist...

Cubix am Alexanderplatz

Das Cubix ist eines von diesen hoch modernen Kinokomplexen, ein würfelförmiger Stahlbau mit großen Glasfronten am Alexanderplatz, das 2001 eröffnet wurde und von Cinestar...

Astor Filmlounge

Endlich habe ich gedacht, als die Astor Filmlounge ihre Türen 2008 am Kudamm geöffnet hat und damit ein längst verlorenes Kinokonzept wiederbelebt worden ist....

Freiluftkino Friedrichshain

Das Kino ist für mich eines der schönsten Kinos in Berlin. Sicherlich, einen wirklichen Vergleich mit den anderen Kinos kann man natürlich nicht ziehen, da...

Colosseum

Dass das Colosseum in Prenzlauer Berg  im 19. Jahrhundert als Wagenhalle der Berliner Straßenbahn genutzt wurde, ist auch heute noch als Kinobesucher des Colosseums...

Kino International

Das Kino International an der Karl-Marx-Allee in Berlin Mitte, das in diesem Jahr sein 50. Jubiläum gefeiert hat, ist ein Stück Zeitgeschichte und steht...

Passage Kino

Neben den Kinos „ Rollberg“ und „Neues Off“ ist das Passage Kino ein weiteres Kino der der Yorck – Kinogruppe in Neukölln. Unweit der...

Kino Rollberg

Das Kino Rollberg, 1996 eröffnet, liegt versteckt in den Einkaufspassagen in Neukölln  in der Hermannstraße – Mitten im Neuköllner Kiez. Man vermutet eigentlich nicht,...

Das YORCK Kino in Kreuzberg

Endlich haben wir nun auch einmal das "YORCK" in der gleichnamigen Straße unweit des Mehringdammes besucht, denn das Kino an der belebten Ecke in...

Kult-Programmkino Babylon Kreuzberg

Wer ein kultiges, altes Programmkino sucht, sollte dem "Babylon Kreuzberg" unweit des Kottbusser Tors in der Dresdener Str. einen Besuch abstatten. Das bereits 1955 eröffnete...

Als Filmfan kommt man in Berlin auf jeden Fall auf seine Kosten: die Stadt zählt rund 91 Kinos – so viele wie sonst nirgendwo in Deutschland. Dabei ist das Angebot an Filmen riesig, natürlich sind immer die aktuellsten dabei, aber auch Klassiker des Films sind regelmäßig Teil des Programms. Ob synchronisiert, OV, oder OmU, es wird auf alle Bedürfnisse und Vorlieben eingegangen. Die Vielfalt an Kinos ist ebenso groß: von kleinen Arthouse-Filmhäusern in verborgenen Hinterhöfen bis hin zu Filmpalästen mit ausladenden Sälen findet man in Berlin alles. Oft kommen auch internationale Filmstars in die Metropole, um hier ihre Premieren zu feiern oder ihre neuen Werke zu bewerben. Events wie die Berlinale und andere Filmfestivals sorgen regelmäßig dafür, dass die Créme de la Créme der Filmwelt sich in unserer Stadt zu Hause fühlt.

Berlin ist Programmkino – Stadt

Besonderen Charme versprühen die vielen, kleinen aber feinen Arthouse-Kinos, die die besten neuen Filme zeigen, gerade solche die nicht zum klassischen Hollywood Standard gehören. Diese Kinos brillieren vielleicht nicht mit der besten und neuesten Sound-Technik oder Bildqualität, bestechen dafür aber mit ihrer gemütlichen Wohnzimmeratmosphäre und gehören meist auch zu den älteren Kinos Berlins, sodass man sich häufig in der Zeit zurückversetzt fühlt. Gegenüber den größeren Kinos haben sie den Vorteil, dass man der Masse entkommt und ein ganz intimes, eigenes Filmerlebnis geboten bekommt. Aber natürlich gibt es auch Filme, die man sich besser in großen Sälen mit Surround-Sound ansieht.

Kino-Ketten in Berlin

Dafür eignet sich zum Beispiel das Cinestar im Sony Center am Potsdamer Platz: dort gibt es immer die neuesten Mainstream-Filme zu sehen, alle auch in Originalsprache. Wer die kleinen Kinos bevorzugt, wird sich besonders in den York-Kinos wohlfühlen. Dazu gehören zum Beispiel das Kant Kino in Charlottenburg, das Babylon in Kreuzberg oder das neu eröffnete Delphi Lux, in dem neben dem vielfältigen Filmprogramm besonders die kunstvolle Lichtgestaltung der Wände Eindruck macht. Für Inhaber der York-Karte ist jeder 10. Kinobesuch frei. Auch ein Jahresabonnement ist möglich. Abseits der York-Gruppe gibt es aber auch noch andere tolle Filmkunstkinos wie zum Beispiel das Moviemento in Kreuzberg, was als das älteste Kino Berlins gilt. Man merkt also: Berlin ist einer der Kinostandorte Deutschlands.