re:publica TEN

1
10

Meine Vorfreude ist riesig, denn in wenigen Tagen ist es wieder so weit: Die re:publica findet vom 2.-4. Mai in der STATION in Berlin statt. Und es ist dieses Mal sogar ein Jubiläum, denn die re:publica wird 10 Jahre alt. Happy #rpTEN ♡

re:publica aka. Parallelwelt

Die 3 bzw. wenn man den Tag 0 dazu zählt, die 4 Tage der re:publica sind für mich immer wie ein Tripp in eine Parallelwelt. Man sieht so viele Leute wieder, lernt einige neue, spannende Menschen kennen und verschafft sich den absoluten Wissensoverkill… und abends wird gefeiert. Wie eine fast perfekte Welt – Fortbildung, Freunde, Feiern.

Die re:publica hat ihren ganz eigenen Drive, einen ganz eigenen Spirit und ist für mich eines, der wichtigsten Events des Jahres. Mittlerweile ist das Event weit über die Grenzen hinaus bekannt und eigentlich Pflichtprogramm für all diejenigen, die irgendeine Verbindung zum Digitalen haben.

Speaker auf der re:publica

Meine erste kleine oder eigentlich große Enttäuschung diese Jahr ist, dass einer der coolsten Speaker nicht am Start ist: Felix Schwenzel wird uns 2016 nicht mit seiner trockenen, humoristischen Art verzücken.

berlin-republica-15-felix-schwenzel

 

Dafür ist ein anderer Favorit am Start: Gunter Dueck erfordert konzentriertes Zuhören, um den Gedanken des „verrückten Professors“ folgen zu können. Aber wer das hinkriegt, wird mit tollen Erkenntnissen und einem „A-HA“ Effekt belohnt. Es dauert, zumindest bei mir, immer eine Weile bis ich erahne, worauf Dueck in seiner Session hinaus will. Sobald sich aber der Nebel lichtet, ist es fantastisch.

Ansonsten kann ich jedem immer auch Thomas Schwenke ans Herz legen, der es wie kaum ein anderer versteht, juristische Themen so zu verpacken, dass ich totalen Spaß am zuhören hab und mir sogar recht viel im Kopf hängen bleibt.

Ebenso gespannt bin ich auf die Podiumsdiskussion am Dienstag, bei der Firas Alshater mit auf der Bühne sein wird. Der ein oder andere kennt ihn und seine Videos zu Flüchtlingsthemen sicherlich. Spätestens seitdem der Spiegel über die ziemlich witzige Pre-Roll Kampagne berichtet hatte.

Auch immer sehr empfehlenswert sind die Sessions der Mediaconvention, die ihr mit eurem re:publica Ticket ebenso besuchen könnt. Letztes Jahr hab ich mich primär dort aufgehalten, weil die Themen mir sehr liegen.

Aber am Ende muss natürlich eh jeder selbst wissen, was ihn wie interessiert ;)

berlin-republica-15-1

 

Side Events auf der re:publica

Was wäre die re:publica ohne die ganzen Side Events? Es würde schon etwas sehr wichtiges fehlen. Denn, wenn man tagsüber die ganze Zeit in den Sessions rumhängt und nur zwischendurch auf eine Zigarettenlänge Sonnenlicht und frische Luft schnappen will, hat man erst abends so richtig Zeit, um ausführlicher zu schnacken.

Welche Side Events sollte man sich nicht entgehen lassen?

Immer zu empfehlen ist die Gruppe auf facebook, die alle Infos für den inoffiziellen Part der re:publica bereit hält. Stefan Evertz listet ebenso alle Side Events auf seiner Seite.

Mein Pflichtprogramm sieht wie folgt aus – darüber hinaus gibt es ja immer noch einige Side Events, die während der Sessions stattfinden. Ich meide die meistens, weil ich aus meiner rosanen re:publica-Wolke nicht herausgerissen werden möchte ;) Findet ihr dann aber alle in der Facebook Gruppe oder beim Herrn Evertz.

Tag 0 – pre:publica & Bändchen holen!
Wer die Möglichkeit hat schon am Sonntag in Berlin zu sein, sollte das auch nutzen, um am Montag nicht in einer langen Schlange die ersten Sessions zu verpassen.

Tag 1 – #pubnpub & Social Media & Community Manager Stammtisch

Das #pubnpub Meet Up findet direkt auf dem Gelände der STATION statt. Ab 17.15 Uhr gibt es das erste Freibier und man kann sich schon mal eingrooven auf den Abend und den Social Media Stammtisch.

Der Stammtisch findet regelmäßig etwa alle 6 Wochen in Berlin statt und immer auch zur re:publica. Dieses Jahr gehts in die Tanzbar „Placeone“ am Strausberger Platz, die einen grandiosen Blick auf den Fernsehturm verspricht.

Tag 2 – bits & bites bei fischerAppelt

Die Agentur fischerAppelt ist im glücklichen Besitz einer wunderschönen Dachterrasse, die sich ganz hervorragend für Abendveranstaltungen eignet. Die Teilnahme basiert auf vorheriger Anmeldung. Wer keine Einladung hat, kann bei der folgenden Mail anfragen: TGr@fischerappelt.de

Tag 3 – Steak Geek Dinner & Abschluss-Event

Wenn ihr nicht zu denjenigen gehört, die am Nachmittag oder Abend die re:publica & das wunderschöne Berlin wieder verlassen müssen, um den Heimweg anzutreten, gibt es am letzten Tag noch eine Abschlusssause.

Zunächst wird beim Steak Geek Dinner die Grundlage für den restlichen Abend geschaffen. Keine Angst, wer kein Fleisch isst, ist trotzdem willkommen – es gibt immer auch was ohne Fleisch auf der Speisekarte.. ich spreche da aus Erfahrung.

Anschließend geht es zurück zur STATION, um das ein oder andere Bierchen zu trinken, zu feiern, zu quatschen… und einfach einen tollen letzten Abend zu haben. Ein Abend voller Melancholie, weil die diesjährige re:publica vorbei ist und Vorfreude auf die nächste re:publica :)

Ich freu mich auf jeden Fall riesig und hoffe ganz viele von euch vor Ort auf der re:publica zu treffen!! Für alle Kurzentschlossene gibt es sogar noch ein paar letzte Tickets.


Damit ihr den Überblick behaltet, gibt es hier noch meine #rpTEN als Google Map ;)

Filter by

 

berlin-republica-15-2 berlin-republica-15-4 republica-main-stage republica-hof-2

TEILEN
Vorheriger ArtikelErwin Olaf für Ruinart
Nächster ArtikelCraft Spirits Festival 2016
kann endlich auf Ü30 parties gehen. ist mit ihrem gleichaltrigen peugeot-fahrrad verheiratet. hat eine ausgeprägte vorliebe für gutes essen und noch besseren gin. würde am liebsten alles klein schreiben, kann stundenlang ein einziges motiv fotografieren und wochenlang das gleiche lied hören. findet menschen & ihre geschichten ziemlich faszinierend und hat ein herz für social media & alles digitale ♥

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here