Das Saporito

Wer die italienische, familiäre Atmosphäre liebt und erleben möchte, der sollte unbedingt das Saporito in Friedrichshain besuchen.

Das Saporito ist ein kleines italienisches Restaurant am Petersburger Platz, das eine tolle italienische Küche anbietet. Die Karte ist überschaubar und diejenigen, die Pizza als ihre italienischer Lieblingsspeise bezeichnen, sollten das direkt daneben gelegene Pomodorito aufsuchen, denn Pizza sucht man auf der Speisekarte vergebens.

Saporito – Italienische Wohlfühlatmosphäre in Friedrichshain

Schon beim Betreten des Restaurants wird klar-  hier gibt es nicht nur italienisches Essen sondern auch gleich italienisches Flair on top.

 

Das kleine Restaurant ist rustikal gemütlich, liebevoll eingerichtet. Weinregale, eine offene Küche, Kerzenbeleuchtung, kleine Holztische dicht an dicht, ein Kellner, der je nach Gästeanzahl bzw. Gruppengröße Tische hin und her schiebt und der Anblick der Espressomaschine neben der Theke lässt das Herz eines jeden Kaffeefans höher schlagen.

Das Saporito bietet sich sowohl für ein Familienessen als auch für einen romantischen Abend zu zweit an. Eine Tischreservierung ist nur mittlerweile dringend zu empfehlen.

Und was gibt es zu Essen im Saporito ?

Italienische Klassiker wie köstliches Bruschetta, selbtgemachte Pastagerichte und ausgewählte Fleisch und Fischgerichte. Die Hauptspeisen wechseln wöchentlich, während eine Auswahl an Salaten und Vorspeisen wie Vitello tonnato, Carpaccio, Morzarella und Antipasto misto einen festen Platz auf der Karte haben.

Natürlich findet man auch die italienischen Nachspeiseklassiker Tiramisu, Panna cotta und Mousse au Chocolat auf der Nachtischkarte. Das Essen wird in der offenen Küche frisch zubereitet.  Und wer jetzt erwartet, dass das Ganze auch seinen Preis hat, freut sich, dass die meisten Gerichte unter 10 EUR liegen.

Mein Fazit: Eine kleine italienische Wohlfühloase mit gutem italienischem Essen.


 

Adresse und Öffnungszeiten:

[wpgmza id=“88″]

 

Berlin-Saporito-Vorspeisenteller Berlin-Saporito-Nudeln-Muscheln Berlin-Saporito-Nudelgerichte Berlin-Saporito-Bruschetta-2

 

 

 

4 Idee über “Das Saporito

  1. Ramón sagt:

    Nachdem Heldenmarkt am Samstag hatte ich Hunger bekommen und wollte in Friedrichshain was Essen gehen. Wollte aber auch nicht in die Läden gehen wo man sonst immer so isst. Dank Eurer tollen Vorschläge bin ich dann im Saporito gelandet. Ich hatte ja keine Ahnung was mich erwartet, aber das hätte ich wirklich gedacht ;) Ein absoluter Geheimtipp…
    Dem kleinen italienischen Restaurant sieht man schon von außen seinen typischen italienischen Charme an. Natürlich war der Laden an einem Samstagabend voll (gibt ca. 25 Sitzplätze). Während wir draußen warteten, haben wir schon den ersten Rotwein serviert bekommen und einen Blick in die überschaubare Speisekarte geworfen. Nicht wundern, die Preise werden dort in Cent angegeben ;)
    Drinnen hat uns der Laden dann richtig angemacht. Das italienischte Restaurant wurde mit viele Liebe zum Detail eingerichtet. Rustikale alte Holzstühle und kleine Holztische mit schummrigen Kerzenlicht. Eng aber total gemütlich. Zahlreiche Holzgregale an den Wänden gefüllt mit Wein und viel italienischem Flair. An der einen Wand zahlreiche Schwarzweißfotos. Toll!
    Das Saporito wurde vor ca. 3 Jahren eröffnet und entstand aus dem Eiscafé Duo. Heute erinnert nur noch die Eisvetrine an das Café. Die Küche wurde hinter die gläserne Eisvertrine gebaut und dadurch kann man, was auch immer seltener wird, dem Koch beim kochen und anrichten zu schauen. Eins war klar, hier wird frische italienische Hausmannskost zubereitet.

    Was gab es?
    Bruschetta, den Vorspeisen-Teller und jede Menge selbstgemachte Pasta. Als Dessert gab es Tiramisu und einen perfekten italienischen Espresso. Auch das italienische Getränk Chinò (wie Cola; weniger süss) ging nicht an uns vorüber.

    FAZIT: Qualität der Speisen super! Preis-Leistungsverhältnis ist völlig in Ordnung! Der Service war super nett und aufmerksam. Es ist wirklich ratsam einen Tisch zu reservieren, ansonsten kann es passieren das man 30 Minuten draußen warten muss. perfetto!

    Danke für den tollen Tipp! Ohne Euch wären wir nicht in diesem Laden gelandet. Macht weiter so!

  2. Pingback: Pomodorino | Erfahrungsbericht | Berlin ick liebe dir

  3. Pingback: Wein & Stein - Berlin ick liebe dir

  4. Pingback: Wein & Stein | Berlin ick liebe dir

Kommentare sind geschlossen.